BusinessPartner PBS

Neuer Info-Service zu "gefährlichen Stoffen"

Der Dienstleister Dekra bietet einen neuen Service für Unternehmen, die sich mit der Chemikalienverordnung REACH beschäftigen müssen.

Der Newsletter SVHC-News informiert dabei über aktuelle Entwicklungen in Zusammenhang mit den "besonders besorgniserregenden Stoffen SVHC". Der Dienst berichtet bereis dann, wenn in einem EU-Mitgliedsstaat geplant wird, einen Stoff für die Kandidatenliste vorzuschlagen. Zu diesem frühen Zeitpunkt ist die Chance am besten, eine Ausnahme oder Zulassung für eine spezifische Verwendung zu erhalten. Dieser Zeitvorsprung erlaubt es unter anderem, frühzeitig strategische Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus erhält der Service aktuelle Listen über den SVHC-Status von Stoffen sowie über Termine. Der Service soll zehn Mal im Jahr erscheinen. Eine Probeausgabe des News-Service gibt es unter der E-Mail reach@dekra.de.

Kontakt: www.dekra.com

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter