BusinessPartner PBS
Transformationsmodell des IDC im Print- und Document-Management
Transformationsmodell des IDC im Print- und Document-Management

IDC-Studie: Digitalisierung von Dokumenten kommt nur schleppend voran

Ineffizientes Dokumenten- und Content-Handling wirkt sich negativ auf den Geschäftserfolg deutscher Firmen und Organisationen aus, dies hat die aktuelle IDC-Studie „Print & Document Management in Deutschland 2016“

Um dem zu begegnen, haben Unternehmen zwar punktuell mit der Optimierung dokumentenintensiver Verwaltungsprozesse begonnen. Dennoch konnte das Papieraufkommen bislang noch nicht entscheidend gesenkt werden, das papierlose Büro bleibt also vorerst Illusion.

Das brachliegende Optimierungspotential wollen Firmen und Behörden nun mit Print und Document Management heben. Kundenzentrische Prozesse und die Automatisierung rücken dabei in den Mittelpunkt. Allerdings: Die Digitalisierung von Dokumenten kommt vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen nur schleppend voran. Die spannendsten Ergebnisse der Studie "Print und Document Management in Deutschland 2016" hat IDC in einer neuen Infografik zusammengefasst: 

Kontakt: www.idc.com 

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Speziell für das dezentrale Erfassen von Dokumenten konzipiert: die neue Scanner-Serie „Alaris S2000“ von Kodak Alaris.
Kodak Alaris präsentiert neue Scanner-Serie weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Mit dem neuen Druckerberater von Tech Data lassen sich mehr als 550 Geräte nach individuell definierbaren Kriterien herstellerübergreifend miteinander verglichen.
Tech Data baut Service rund um Drucker und MFPs aus weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter