BusinessPartner PBS

Schulranzen auf dem Prüfstand

Öko-Test hat bei der Untersuchung von Schulranzen verschiedene Schadstoffe gefunden. In der April-Ausgabe des Frankfurter Verbrauchermagazins werden die Ergebnisse veröffentlicht.

Zum 25. Geburtstag hat Öko-Test zehn Schulranzen im Labor untersuchen lassen. Dabei wurde nicht nur geprüft, ob gefährliche Inhaltsstoffe enthalten sind, sondern auch, ob die Modelle genug Signalflächen haben, wie praktisch sie in der Handhabung sind, wie stabil sie sind, wie solide sie verarbeitet wurden und ob der Ranzen nach einem Regenschauer innen trocken bleibt. Getestet wurden jeweils fünf Ranzen im typischen Mädchen- und Jungendesign, darunter Modelle von Scout, McNeill, DerDieDas, Tatonka, Samsonite, School-Mood und Esprit „Die Ergebnisse zeigen, dass die Hersteller noch einige Hausaufgaben zu machen haben. Denn viele Ranzen erfüllen nicht einmal die DIN-Norm“, erklärt Chefredakteur Jürgen Stellpflug. Ein Armutszeugnis sind nach Aussage des Verbrauchermagazins zudem die Ergebnisse der Schadstoffprüfung. Es wurden unter anderem polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, von denen viele krebserzeugend sind, PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe, Weichmacher und hormonell wirksame zinnorganische Verbindungen gefunden. Überzeugen konnten dagegen fast alle Modelle in der Handhabung und bei den Trageeigenschaften.

Kontakt: www.oekotest.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter