BusinessPartner PBS

Kredithürde im Handel sinkt erneut

Die Kredithürde für die gesamte gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist nach Angaben des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung im April erneut gesunken.

Von den befragten Unternehmen stufen 36,1 Prozent die Kreditvergabe durch die Banken als restriktiv ein. Das sind 2,6 Prozentpunkte weniger als im März. Alleine auf den Handel bezogen ist die Kredithürde sogar um 3,8 Prozent auf 31,2 Prozent gefallen. Insgesamt beurteilen die Händler auch die allgemeine Geschäftslage als „nahezu befriedigend“. Laut ifo Konjunkturtest berichteten die Einzelhandelsunternehmen aus der PBS-Branche über einen guten Geschäftsverlauf. Der Lagerdruck reduziere sich weiter, außerdem konnten die Preise etwas angehoben wird. Insgesamt – so die Untersuchung – habe sich das Geschäftsklima für den Handel sowohl im Verbrauchsgüter- als auch im Gebrauchsgüterbereich deutlich aufgehellt.

Kontakt: www.ifo.de

Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter