BusinessPartner PBS
Arbeitsplatz im Jahr 2025: Gefragt sind individuelle und hochwertige Gestaltung der Arbeitsumgebung (Quelle: Messe Frankfurt/Pragma Institut)
Arbeitsplatz im Jahr 2025: Gefragt sind individuelle und hochwertige Gestaltung der Arbeitsumgebung (Quelle: Messe Frankfurt/Pragma Institut)

Studie: Digitalisierung soll PBS-Branche neue Marktchancen bieten

Im Auftrag der Paperworld hat das Pragma Institut (Reutlingen) Menschen, die in Büros arbeiten nach ihren Wünschen und Erwartungen für die Zukunft gefragt.

Das Büro der Zukunft wird sich stärker an die durch Digitalisierung und Globalisierung veränderten Arbeitsabläufe, Kommunikationsbedürfnisse und neue Modelle der Zusammenarbeit anpassen, so ein Fazit der Studie. Die wichtigsten Ergebnisse: 

  • Rund zwei Drittel der „Büroarbeiter“ fordern flexiblere Strukturen in der Büroumgebung, sie möchten in Zukunft nicht mehr auf einen einzigen räumlich festgelegten Arbeitsplatz im Unternehmen festgelegt sein.
  • Gut ein Drittel erwartet, dass die Zusammenarbeit in virtuellen Teams zunimmt.
  • Die Bedeutung klassischer PBS-Artikel wird abnehmen, so 62 Prozent der Befragten. Zugleich denken 43 Prozent, dass sich zwischen digitalen und nicht-digitalen Arbeitsgeräten eine Balance einstellen wird.
  • Vor allem weiche Faktoren wie Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden werden durch den Einsatz nicht-digitaler Arbeitsgeräte positiv beeinflusst. 

Die Detailauswertungen zu den einzelnen Produkten innerhalb der Büro- und Arbeitsplatzausstattung zeigen deutlich, wohin sich die neue Balance zwischen digitalen und nicht digitalen Geräten verschieben wird:

  • Verlierer-Produktkategorien sind: Akten- und Hängemappenschränke, ebenso Papierordner, Kalender und Adressbücher sowie Briefumschläge und Versandtaschen. Aber auch im IT-Umfeld verlieren Produkte an Bedeutung: allen voran PC und Drucker, sie werden abgelöst durch Laptops und Tablets.
  • Gewinner-Produktkategorien sind den Ergebnissen der Studie zufolge: Kugelschreiber und Textmarker, Klebezettel und Ablage- und Organisationsmittel sowie Flipcharts, Whiteboards und Leinwände. 

Das Pragma Institut für empirische Strategieberatung hat im Zeitraum von November bis Dezember 2015 insgesamt 772 Personen in einer kombinierten Telefon- und Online-Umfrage danach befragt, wie sie ihr Büroumfeld und ihre Arbeitsplatzausstattung heute und im Jahr 2025 beurteilen.

Kontakt: www.paperworld.messefrankfurt.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter