BusinessPartner PBS

Deutsche sitzen lange vor dem Computer

Ein Fünftel aller Deutschen sitzt täglich mindestens sechs Stunden vor dem PC, so eine Umfrage im Auftrag des Bitkom. Durch eine ergonomische Arbeitsumgebung lassen sich Gesundheitsschäden vorbeugen, empfiehlt der Verband.

Befragt wurden 1001 Personen ab 14 Jahre. Danach nutzen 72 Prozent der Bundesbürger einen Computer. Bei den unter 30-Jährigen sind es sogar 97 Prozent. Besonders hoch ist die Nutzungsintensität bei jungen Erwachsenen. Von den 18- bis 29-Jährigen verbringen 35 Prozent und somit mehr als jeder Dritte jeden Tag sechs Stunden oder länger am PC. Bei den 30- bis 44-Jährigen sind es 32 Prozent.

„Wer lange vor dem Computer sitzt, sollte seinen Arbeitsplatz im Büro und zu Hause ergonomisch einrichten“, sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. „Damit können PC-Nutzer Gesundheitsschäden vorbeugen.“ Der „Fachausschuss Ergonomie“ des Bitkom gibt Hinweise, wie PC-Nutzer ihren Arbeitsplatz gesundheitlich optimal einrichten können und empfiehlt:

So sitzen Sie richtig (c) Bitkom
So sitzen Sie richtig (c) Bitkom

Höhe von Schreibtisch und Stuhl richtig einstellenDynamisch sitzenAusreichend Abstand zum Bildschirm einhaltenBei der Arbeit mit einem Notebook möglichst externe Peripherie-Geräte nutzenBeleuchtung von der SeiteIm Arbeitsalltag für ausreichend Bewegung sorgen.

Kontakt: www.bitkom.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter