BusinessPartner PBS

Westeuropa: Bürogeräte zurück im Wachstum

Nachdem die Marktforscher der GfK Mitte August bereits Wachstum für den deutschen Markt gemeldet hatte, zeigte der GfK TEMAX auch eine positive Entwicklung im westeuropäischen Technikmarkt.

Dieser gewann im zweiten Quartal um 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem Umsatz von 44,9 Milliarden Euro. Das starke zweite Quartal verhalf auch dem aufgelaufenen Jahr zu einem kleinen Wachstum von 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Unterhaltungselektronik erwies sich in den meisten Ländern in unterschiedlich starker Ausprägung als Motor dieser positiven Entwicklung. Vor allem Portugal und Griechenland präsentierten sich sehr dynamisch.

Umsatzentwicklung technischer Gebrauchsgüter in Westeuropa – Quelle: GfK TEMAX Westeuropa
Umsatzentwicklung technischer Gebrauchsgüter in Westeuropa – Quelle: GfK TEMAX Westeuropa

Zum ersten Mal seit Jahren ist der Markt für Bürogeräte und Verbrauchsmaterial wieder zurück auf dem Wachstumspfad. Mit 2,3 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahr erzielte der Sektor im zweiten Quartal einen Umsatz von knapp 3,9 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis trugen Griechenland, Großbritannien, Niederlande, Frankreich, Deutschland und Italien bei. Produktseitig zeigten sich vor allem die Daten- und Videoprojektoren sehr stark, wofür die Fußballweltmeisterschaft als ein Hauptfaktor zu nennen ist. Auf der anderen Seite gestaltet sich der Markt für Drucker weiterhin schwierig.

Fokus auf Mobilität

Auch dem westeuropäischen IT-Markt gelang Im zweiten Quartal die Rückkehr ins Plus. Zu dem Anstieg von 1,2 Prozent auf 12,4 Milliarden Euro leistete Deutschland den bedeutendsten Wachstumsbeitrag, während viele nationale Märkte im Minus blieben. Von besonderer Bedeutung für die positive Entwicklung waren Geräte, die sich durch die Möglichkeit der mobilen Nutzung und ein besonderes Design auszeichnen (Ultra-Mobile, Ultra-Thin, Media Tablets) sowie Computing Tablets. Aber auch die Aufhebung der technischen Unterstützung für Windows XP bescherte dem Computing Markt einen Nachfrageschub.

Tabellarische Zusammenfassung – Klicken zum Vergrößern – Quelle: GfK TEMAX Westeuropa
Tabellarische Zusammenfassung – Klicken zum Vergrößern – Quelle: GfK TEMAX Westeuropa

Somit seien laut GfK die positiven Tendenzen des ersten Quartals im westeuropäischen Markt für technische Konsumgüter Im zweiten Quartal in tatsächliches Wachstum umgesetzt worden.

GfK Temax: Bürogeräte im Plus

Nach den Ergebnissen des GfK Temax Deutschland hat der Umsatz mit Bürogeräten im zweiten Quartal um 3,6 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres zugelegt. weiterlesen...

Kontakt: www.gfktemx.com

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter