BusinessPartner PBS

Hamburger Einkaufstage mit neuem Profil

  • 29.09.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Neue Messehallen, neue Ausstellungsstruktur – und der neue Name „early bird“: Nach 45 Jahren präsentieren sich die H.E.T Hamburger Einkaufstage ab Januar 2009 in völlig neuem Gewand.

Die Neustrukturierung war notwendig geworden, weil sich – wie der CDH Wirtschaftsverband für Handelsvermittlung und Vertrieb in Hamburg jetzt auf einer Pressekonferenz erläuterte – der Charakter der Messe entscheidend geändert habe. Beteiligten sich in der Vergangenheit überwiegend Mitglieder des CDH, stellen inzwischen immer mehr Hersteller und designorientierte Kleinunternehmen in Hamburg aus. Durch das ebenfalls immer umfangreichere Rahmenprogramm habe sich die Messe zu einer Lifestylemesse mit wachsender internatonaler Ausrichtung entwickelt.

Ab 2009 werden die rund 870 Aussteller erstmals themenorientiert aufgeteilt: Alleine auf den Bereich Papeterie + Büro entfallen rund 180 Aussteller. Vertreten sind außerdem die Bereiche Wohnen + Dekorieren, Kochen + Genießen, Saison + Geschenke, Floristik + Garten, Spielen + Basteln, Schmuck + Accessoires sowie Parfümerie + Wellness. Wichtige Basis für die Neugestaltung der größten Regionalmesse für Konsumgüter in Norddeutschland war der Neubau der Hamburger Messehallen. So können beispielsweise die Obergeschosse in den Hallen B2 bis B4 geräumt werden und mehr Aussteller ebenerdig platziert werden. Genutzt werden bei der ersten „early bird“ vom 10. bis 12. Januar 2009 ca. 68.000 Quadratmeter Hallenfläche, d.h. etwa 4.000 mehr als bisher.

Kontakt: www.earlybird-messe.de

Verwandte Themen
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter