BusinessPartner PBS

Memo-Chef erhält Deutschen Umweltpreis

  • 29.09.2011
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Der Deutsche Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat 2011 gleich zwei Preisträger, die für das Umweltentlastungspotenzial im deutschen Mittelstand stehen.

Neben dem Gesellschafter, Mitbegründer und Vorstandssprecher der Geußenheimer Memo AG, Jürgen Schmidt (48), wurden die beiden Geschäftsführer der Firma WS Wärmeprozesstechnik (Renningen), Joachim Alfred (81) und Joachim Georg Wünning (48) ausgezeichnet. Die Preisträger teilen sich den mit insgesamt 500 000 Euro dotierten Preis.

Schmidt wird dafür geehrt, dass sein "klimaneutrales Versandhaus" mit seinen ökologischen Produkten zu einem nachhaltigen Konsum in Büro, Schule, Haushalt und Freizeit beiträgt. Vater und Sohn Wünning erhalten den Preis dafür, dass sie in den energieintensiven Schlüsseltechnologien eine effizientere Energieverwendung und deutliche Emissionsminderungen möglich gemacht und international Maßstäbe für innovative Umwelttechnik gesetzt haben. Die Preise werden am 30. Oktober von Bundespräsident Christian Wulff in Stuttgart übergeben.

Mit dem Deutschen Umweltpreis der DBU – einem unabhängigen, mit 500 000 Euro höchstdotierten Umweltpreis Europas – werden Leistungen ausgezeichnet, die vorbildlich zum Schutz und Erhalt der Umwelt beigetragen haben oder in Zukunft zu einer deutlichen Umweltentlastung beitragen werden. Er richtet sich an Personen, Firmen und Organisationen. Es können Projekte, Maßnahmen oder Lebensleistungen einer Person prämiert werden.

Konakt: www.dbu.de, www.memo.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter