BusinessPartner PBS

Green Office Day auf der Paperworld

Auf der Paperworld in Frankfurt stand auf dem Green Office Day die öffentliche nachhaltige Beschaffung im Vordergrund. Außerdem wurden Deutschlands umweltfreundlichste Büros vom B.A.U.M. e.V. ausgezeichnet.

Der Green Office Day stand ganz im Zeichen einer nachhaltigen öffentlichen Beschaffung.
Der Green Office Day stand ganz im Zeichen einer nachhaltigen öffentlichen Beschaffung.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des bereits zum sechsten Mal organisierten Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ statt. Zunächst stand auf dem Programm des Green Office Day die öffentliche nachhaltige Beschaffung im Vordergrund. Vor einem interessierten Publikum stellten sowohl Dr. Evelyn Hagenah vom Umweltbundesamt als auch Sabine Poell von der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesministerium des Innern in ihren Vorträgen die Herausforderungen einer nachhaltigen Beschaffung aus ihrer Sicht dar. Aus Herstellersicht berichteten außerdem Burkhard Remmers von Wilkhahn und Karl-Heinz Raue von Faber-Castell. Die anschließende Diskussionsrunde wurde durch Detlef Bracht von office-4-sale Büromöbel komplettiert. Gemeinsam mit der Moderatorin, C.ebra-Chefredakteurin Elke Sondermann, wurden unter anderem Aspekte wie der Umweltsiegel- und Umweltzertifikate-Dschungel und die Herausforderung, Nachhaltigkeitskriterien für die öffentliche Beschaffung grundsätzlich vorzuschreiben, diskutiert.

Im Nachmittag erfolgte dann die Preisvergabe an Deutschlands umweltfreundlichste Büros. Den ersten Platz bei den Großunternehmen mit über 500 Mitarbeitern belegte die Wala Heilmittel GmbH mit Sitz in Bad Boll, die in ihren Büros den Umweltschutz besonders umfassend integriert hat. Die combit Software GmbH führt in der Kategorie „Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern“ das Bewerberfeld an. Bei den kleinen Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitern ging die Andrea I. Mayer Consulting aus Lieblfing als Sieger hervor. In der Kategorie „Behörden, Verwaltungen und andere Einrichtungen/Institutionen“ wurde die Umweltstation Lias-Grube im Landkreis Forchheim – Oberfranken/Nordbayern mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Unterstützt wurde der Wettbewerb „Büro & Umwelt“ von zahlreichen namhaften Unternehmen, Medienpartner der 1. Stunde sind C.ebra und der BusinessPartner PBS. Gleichzeitig bildete die Veranstaltung den Auftakt zum Wettbewerb „Büro & Umwelt“ 2014, für den Bewerbungen ab sofort möglich sind.

Kontakt: www.buero-und-umwelt.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter