BusinessPartner PBS

Öffentliche Verwaltung mit Rekord-IT-Ausgaben

Bund, Länder und Gemeinden haben einer Studie zufolge 2006 so viel wie nie zuvor für Computer sowie Hard- und Software ausgeben.

Die öffentlichen Verwaltungen hätten laut Information des Branchenverbandes Bitkom 16,6 Milliarden Euro in IT investiert. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies ein Zuwachs von vier Prozent. Für dieses Jahr werde ein Anstieg von drei Prozent auf 17,1 Milliarden Euro erwartet. Am stärksten fragen Bund, Länder und Kommunen derzeit IT-Services nach. Dazu zählen nach Angaben des Verbandes unter anderem Beratungsleistungen, aber auch das Outsourcing von IT-Systemen. Die Ausgaben in diesem Bereich beziffert der Verband auf 6,2 Milliarden Euro. Es folgen Investitionen in Software (3,7 Milliarden Euro) und Hardware (2,4 Milliarden Euro). Die Angaben beruhen auf einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts TechConsult.

Kontakt: www.bitkom.org, www.techconsult.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter