BusinessPartner PBS

Öffentliche Verwaltung mit Rekord-IT-Ausgaben

Bund, Länder und Gemeinden haben einer Studie zufolge 2006 so viel wie nie zuvor für Computer sowie Hard- und Software ausgeben.

Die öffentlichen Verwaltungen hätten laut Information des Branchenverbandes Bitkom 16,6 Milliarden Euro in IT investiert. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies ein Zuwachs von vier Prozent. Für dieses Jahr werde ein Anstieg von drei Prozent auf 17,1 Milliarden Euro erwartet. Am stärksten fragen Bund, Länder und Kommunen derzeit IT-Services nach. Dazu zählen nach Angaben des Verbandes unter anderem Beratungsleistungen, aber auch das Outsourcing von IT-Systemen. Die Ausgaben in diesem Bereich beziffert der Verband auf 6,2 Milliarden Euro. Es folgen Investitionen in Software (3,7 Milliarden Euro) und Hardware (2,4 Milliarden Euro). Die Angaben beruhen auf einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts TechConsult.

Kontakt: www.bitkom.org, www.techconsult.de

Verwandte Themen
Viele Unternehmen setzen geltende Datenschutzvorgaben nur mangelhaft um, mit der neuen EU-Datenschutzverordnung steigt das Risiko, dafür mit hohen Bußgeldern geahndet zu werden. (Infografik: Sharp)
Hohe Ignoranz gegenüber Datenschutzvorgaben im Büro weiter
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter