BusinessPartner PBS

Endspurt beim Wettbewerb „Büro und Umwelt“

Der bundesweite Wettbewerb „Büro & Umwelt“ sucht auch 2010 wieder die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai.

Im Mittelpunkt steht der schonende Umgang mit Ressourcen im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Beschaffung von Büroprodukten. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größenordnungen. Aber auch Verwaltungen, Kommunen und andere Einrichtungen können sich beteiligen. Die Preisverleihung findet am 6. Oktober im Rahmen des Staples-Bürotreffs in Düsseldorf statt.

Der Wettbewerb „Büro & Umwelt“ wurde vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.). erstmals im Jahre 2008 initiiert und wird gemeinsam mit Partnern jedes Jahr erneut durchgeführt. C.ebra und BusinessPartner PBS sind Medienpartner.

Kontakt: www.baumev.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter