BusinessPartner PBS

InterES-Beirat tritt HBS bei

  • 30.04.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Beiratsunternehmen der InterES haben ihre Beitritte zum Handelsverband Bürowirtschaft und Schreibwaren (HBS), vormals Bundesverband Bürowirtschaft (BBW), erklärt.

Zudem ist auch die InterES-Zentrale dem HBS beigetreten. Die InterES-Geschäftsführung hat außerdem allen Gesellschaftern eine Mitgliedschaft empfohlen. Vorausgegangen waren eine ganze Reihe inhaltlicher Klärungen, insbesondere auch, um eine Diskriminierung einzelner Großhandelsunternehmen auszuschließen. Im Mittelpunkt dieser Gespräche stand die Frage der Großhandelskonditionen. Es hatte die Befürchtung gegeben, der HBS könne möglicherweise in die Geschäftspolitik der Großhändler und damit auch der InterES eingreifen, teilte der HBS mit.

Der Präsident des HBS, Ulf Ohlmer, begrüßte die Klärung. Der HBS sei ein Verband aller Händler der Branche: „gleichgültig, ob sie als Einzelhändler, als Streckenhändler oder als die Ladengeschäfte beliefernder Großhandel tätig sind.“ Stärkste Gruppe innerhalb des PBS-Großhandels ist die Verbundgruppe InterES. Ihr Geschäftsführer Dieter Kaas sagte: „Wir sehen nach der jetzt erfolgten Klarstellung zu den Beitrittsvoraussetzungen und den Aufgaben des HBS für die uns angeschlossenen Unternehmen keinen Grund mehr, dem HBS nicht beizutreten.“ Man wünsche sich eine breite Repräsentanz des Großhandels im HBS.

Auch für die Industrie ist die Entwicklung von Bedeutung. „Der HBS hat mit der jüngsten, positiven Entwicklung dazu beigetragen, dass der HBS noch repräsentativer den Handel insgesamt vertritt. Wir hoffen, dass auch die noch fehlenden Player der Branche rasch beitreten“, kommentierte Rolf Schifferens, Sprecher des Altenaer Kreises die neue Situation. Horst-Werner Maier-Hunke, Vorsitzender des PBS-Industrieverbands betonte: „Durch das zusätzliche Gewicht des Großhandels im HBS erwarten wir eine noch stärkere Beteiligung des Handels an den Arbeitstagungen des Forum Bürowirtschaft, die wir einmal im Jahr aus Überzeugung mit einer Tagung unserer Organisation verbinden. Denn es ist unser Interesse, dass die Zahl der Veranstaltungen innerhalb der Branche sinkt, ihre Bedeutung dafür steigt.“

Kontakt: www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
InterES stellt die Weichen neu: die letzte eigenständige Großhandelsmesse pbsKompakt am 27. September in Fulda
InterES stärkt Partnerschaft mit Büroring weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter