BusinessPartner PBS

CeWe Color bestätigt Ausblick auf 2007

Der Fotodienstleister CeWe Color hat im saisontypisch auslastungsschwachen ersten Quartal seinen Umsatz um 3,1 Prozent auf 80,1 Millionen Euro gesteigert.

Beigetragen zur der positiven Entwicklung haben, nach Angaben des Unternehmens, der Umsatz in eigenen Einzelhandels- geschäften in Norwegen und Mittelosteuropa sowie das stark wachsende Geschäft mit Digitalfotografie. Die Zahl der Digitalfotos wuchs stärker als der Gesamtmarkt um 46,8 Prozent und überflügelte erstmalig das Volumen der Fotos von Filmen, das sich um 28,7 Prozent verringerte.

Um seine Absätze zu steigern, hatte CeWe Color 2006 eine breit angelegte Marketingoffensive gestartet, bei der der Fotodienstleister in 10 000 DigiFoto-Maker-Orderterminals zur Annahme von Digitalfotos investierte, attraktive Internetseiten einführte sowie das Internetmarketing intensivierte. Diese Investitionen in technische Kapazitätserweiterungen sowie den Markenauftritt tragen nun erste Früchte, so das Unternehmen. Im ersten Quartal 2007 verkaufte CeWe Color in Geschäften 34 Prozent mehr Digitalfotos. Die Bestellungen im Internet nahmen sogar um 71,5 Prozent zu. Auch das CeWe Color Fotobuch verkaufe sich gut, teilte das Unternehmen mit. Für das Geschäftsjahr 2007 rechnet der Fotodienstleister mit über einer Millionen verkauften Fotobücher.

Aufgrund der planmäßigen Entwicklung im ersten Quartal bestätigt CeWe Color die bisherigen Prognosen und rechnet für das laufende Geschäftsjahr bei einem Umsatz von 380 Millionen Euro mit einem Ergebnis vor Steuern und Restrukturierungen von 24,5 Millionen Euro.

Kontakt: www.cewecolor.com

Verwandte Themen
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich übernimmt Serviceleitung weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter