BusinessPartner PBS

CeWe Color bestätigt Ausblick auf 2007

Der Fotodienstleister CeWe Color hat im saisontypisch auslastungsschwachen ersten Quartal seinen Umsatz um 3,1 Prozent auf 80,1 Millionen Euro gesteigert.

Beigetragen zur der positiven Entwicklung haben, nach Angaben des Unternehmens, der Umsatz in eigenen Einzelhandels- geschäften in Norwegen und Mittelosteuropa sowie das stark wachsende Geschäft mit Digitalfotografie. Die Zahl der Digitalfotos wuchs stärker als der Gesamtmarkt um 46,8 Prozent und überflügelte erstmalig das Volumen der Fotos von Filmen, das sich um 28,7 Prozent verringerte.

Um seine Absätze zu steigern, hatte CeWe Color 2006 eine breit angelegte Marketingoffensive gestartet, bei der der Fotodienstleister in 10 000 DigiFoto-Maker-Orderterminals zur Annahme von Digitalfotos investierte, attraktive Internetseiten einführte sowie das Internetmarketing intensivierte. Diese Investitionen in technische Kapazitätserweiterungen sowie den Markenauftritt tragen nun erste Früchte, so das Unternehmen. Im ersten Quartal 2007 verkaufte CeWe Color in Geschäften 34 Prozent mehr Digitalfotos. Die Bestellungen im Internet nahmen sogar um 71,5 Prozent zu. Auch das CeWe Color Fotobuch verkaufe sich gut, teilte das Unternehmen mit. Für das Geschäftsjahr 2007 rechnet der Fotodienstleister mit über einer Millionen verkauften Fotobücher.

Aufgrund der planmäßigen Entwicklung im ersten Quartal bestätigt CeWe Color die bisherigen Prognosen und rechnet für das laufende Geschäftsjahr bei einem Umsatz von 380 Millionen Euro mit einem Ergebnis vor Steuern und Restrukturierungen von 24,5 Millionen Euro.

Kontakt: www.cewecolor.com

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter