BusinessPartner PBS

Deutsches Netzwerk Büro gegründet

  • 30.05.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

In Bonn wurde jetzt der Verein „Deutsches Netzwerk Büro“ gegründet. Er soll die Arbeit des Initiativkreises „Neue Qualität der Büroarbeit“ (INQA Büro) der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) fortführen.

Seit mehr als fünf Jahren hat INQA Büro die wichtigen Akteure rund um das Arbeitsfeld Büro gesammelt und einen Dialog zwischen Beratern, Dienstleistern, Handel und Herstellern, den staatlichen Institutionen, dem Arbeits- und Gesundheitsschutz und der Arbeitswissenschaft in Gang gebracht.

Aus dieser Zusammenarbeit ist jetzt ein Verein entstanden. Der Vorstand setzt sich zusammen aus Bruno Zwingmann, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) als Vorsitzendem, Willi Schneider, Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) und Volker Wessels, Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) als Stellvertretern sowie Manfred Gerz, Institut für Wissensarbeit als Schriftführer und Michael Kammerer (Mitglied im Bund Deutscher Innenarchitekten, BDIA) als Schatzmeister. Für die Orgatec 2008 ist der erste öffentliche Auftritt des Vereins geplant.

Im INQA-Netzwerk sind zahlreiche Organisationen – vom Bund und den Ländern bis hin zu Unternehmen, Gewerkschaften, Stiftungen und Sozialversicherungsträgern vertreten. Das Motto von INQA lautet: „Wertschöpfung durch Wertschätzung“.

Kontakt: www.inqa-buero.de

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter