BusinessPartner PBS

Einkaufsmeilen mit weniger Frequenz

  • 30.07.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Seit 1999 ermittelt die Immobilienberatung Jones Lang LaSalle einmal jährlich die Frequentierung von Deutschlands wichtigsten Einkaufsmeilen durch Zählung – und stellte erstmals eine rückläufige Zahl von Passanten fest.

Betrug der Mittelwert der vergangenen fünf Jahre noch 690.000 Passanten, zählten die Mitarbeiter des Unternehmens in diesem Jahr bundesweit nur knapp 655.000 Passanten. Gezählt wurde bundesweit in den 170 meistbesuchten Einkaufsstraßen am Samstag, 27. April von 13 bis 14 Uhr und am Donnerstag, den 25. April von 17 bis 18 Uhr. „Unser Zählergebnis deckt sich durchaus mit Stimmen aus dem Handel, die trotz anhaltend guter Konsumnachfrage leicht rückläufig Frequenzen in ihren Shops beobachten“, sagte Dirk Wichner, der Leiter Einzelhandelsvermietung Deutschland bei Jones Lang LaSalle. Die Euro-Krise sorge für unsichere Rahmenbedingungen, die nicht spurlos am Handel vorbeigingen. „Bislang schlägt sich dies aber nicht in rückläufigen Handelsumsätzen oder an einer abnehmenden Flächennachfrage nieder.“ Nach Angaben von LaSalle war die bestfrequentierte deutsche Einkaufsstraße 2013 der Dortmunder Westenhellweg (mit stündlich maximal 12.950 Passanten), gefolgt von der Neuhauser Straße in München (11.920 Passanten) und der Kölner Schildergasse (11.910). Es folgen die Flinger Straße in Düsseldorf und die Kaufingerstraße in München. Fast 90 Prozent der 50 bestfrequentierten Straßen waren auch im Vorjahr Bestandteil dieser Gruppe.

Kontakt: www.joneslanglasalle.de

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter