BusinessPartner PBS

Studie zum „Service im Handel“

Die neue Studie mit dem Titel „Service, bitte! Digitale und stationäre Services im Einzelhandel“ untersucht das Informationsverhalten und die Serviceerwartungen von Konsumenten.

Im Zentrum steht dabei die Frage, welche Services im stationären Handel Käufern echte Mehrwerte liefern und bei Konsumenten auf Interesse stoßen. Klassische Servicebereiche – wie eine kompetente Beratung oder eine klar strukturierte Sortimentspräsentation – werden von vielen Kunden als Basisleistung erwartet. Mit dem Ziel, neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kundenbeziehungen auszubauen, ergänzen Händler verstärkt ihr bestehendes Serviceportfolio um digitale Servicebereiche, die Konsumenten in den unterschiedlichen Kaufphasen unterstützen. Durchgeführt wurde die Studie vom E-Commerce-Center Köln (ECC Köln) sowie vom Institut für Handelsforschung Köln (IFH Köln) im Auftrag der Messe Frankfurt. Erstmals im Detail vorgestellt werden die Ergebnisse der Studie auf der diesjährigen Messe Tendence, die vom 30. August bis 2. September in Frankfurt veranstaltet wird.

Mit der Serie der Management Reports bietet die Messe Frankfurt anlässlich der Konsumgütermessen Ambiente und Tendence informative Studien zu handelsnahen Themen. Zuletzt waren im Rahmen der vergangenen beiden Messen die Managementreports „Attraktive Extras – Erfolgreich durch Zusatzsortimente“ und „Erfolgsfaktor Schaufenster – Studie zur Bedeutung der Schaufenstergestaltung im Handel“ erschienen.

Kontakt: www.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter