BusinessPartner PBS

Projektorenmarkt wächst um 16 Prozent

Der weltweite Markt für Projektoren ist nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Pacific Media Associates (PMA) im zweiten Quartal um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen.

Bei ihren Analysen unterteilt die PMA den Projektorenmarkt nach der Lichtleistung in drei Segmente. Neben der Kategorie „New Era“ mit einer Leistung unter 500 ANSI-Lumen segmentieren die Analysten den Markt in die Kategorien „Mainstream“ (500 bis 4999 ANSI-Lumen) und „High-End“ (5000 und mehr ANSI-Lumen).

Mit einer Steigerung von 195 Prozent hat das Segment „New Era“ auch im zweiten Quartal sein enormes Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal fortgesetzt. Getrieben wird dieses Wachstum unter anderem von „Pico-Projektoren“, die in Camcorder, Kameras oder Mobiltelefonen integriert sind.

Das Segment „Mainstream“ verlor trotz einer nach wie vor hohen Nachfrage aus dem Bildungsbereich sowie einem starken Wachstum bei interaktiven Projektoren im zweiten Quartal rund vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dazu beigetragen hat nach Ansicht der Marktforscher vor allem die schleppende Nachfrage von Privat- und Firmenkunden. Laut Michael Abramson, Vice President Projector Research bei PMA, gibt es in Teilsegmenten dennoch positive Entwicklungen. So hätten sich Segmente wie Ultra-Kurzdistanz-Projektoren, inklusive den noch jungen interaktiven Modellen, weiterhin deutlich besser als der Gesamtmarkt entwickelt.

Auch das Segment „High End“-Projektoren konnte nach Angaben der Marktforscher im zweiten Quartal um 26 Prozent zulegen. Mit einem Wachstum von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal hat hier vor allem das Thema „digitales Kino“ beigetragen. Mit zweisteligen Zuwächsen habe sich auch der traditionelle „High End“-Markt mit WXGA- und WUXGA-Projektoren ür große Veranstaltungs- und Tagungsräume gut entwickelt.

Kontakt: www.pacificmediaassociates.com

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter