BusinessPartner PBS

Druckerpatronen im Test

In der aktuellen Ausgabe hat „Stiftung Warentest“ Original-Druckerpatronen mit alternativen verglichen. Fazit: Mit Tinte von Fremdanbietern lässt sich viel Geld sparen – aber nicht mit jeder, und nicht alle liefern gute Ausdrucke.

Die Tester prüften 15 Tintenpatronen-Sets für Multifunktionsgeräte von Brother „MFC-5490CN“, Canon „Pixma MX340“ und HP „Officejet 4500“. Neben den Original-Tintenpatronen beurteilten die Berliner alternative Patronen von Pelikan, Armor, druckerzubehoer.de/Digital Revolution, Peach, Pearl/iColor, KMP und Jet Tec. Beurteilt wurden Qualität der Ausdrucke (Gewichtung 70 Prozent), Handhabung (20 Prozent) und Umwelteigenschaften sowie die Zweckmäßigkeit der Verpackung (10 Prozent).

Für das Brother-Gerät gibt es den Angaben der Tester zufolge die größte Auswahl guter Druckerpatronen. Das Qualitätsurteil „gut“ bekamen neben dem Original-Set die Produkte von Pelikan (Note 2,1) und Armor (Note 2,4). Besonders mit den Armor-Patronen würden sich „enorme Ersparnisse“ von bis zu 90 Prozent erzielen lassen, und dies mit einer vergleichbar guten Qualität zu den Originalen, so das Ergebnis des Tests. Die Pelikan-Patronen liefern laut Stiftung Warentest noch dazu bessere Ausdrucke als die Originale, bieten aber nur eine Ersparnis von bis zu 30 Prozent

Für Nutzer von Canon-Geräten stellen Druckerpatronen von Peach mit der Note 3,0 oder Pearl/iColor, ebenfalls mit 3,0 benotet, eine preisgünstige Alternative dar – mit ihnen halbieren sich die Druckkosten. Allerdings müssen Anwender mit Qualitätseinbußen rechnen: Die Alternativprodukte wurden mindestens eine Note schlechter bewertet als die Originalpatronen.

Auch beim HP-Gerät kann ordentlich gespart werden, und zwar um bis zu 50 Prozent mit Patronen von KMP (Note 3,2) oder Peach (Note 3,1). Aber auch hier müssen die Nutzer mit „merklichen“ Qualitätsverlusten rechnen. Besser getestet wurden die Patronen von Jet Tec, sie erhielten die Note 2,7, bei vergleichbarer Qualität zum Original-Druckerpatronen-Set. Günstiger sind die Jet Tec-Produkte aber nur bei Schwarz-Weiß-Ausdrucken.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter