BusinessPartner PBS

Druckerpatronen im Test

In der aktuellen Ausgabe hat „Stiftung Warentest“ Original-Druckerpatronen mit alternativen verglichen. Fazit: Mit Tinte von Fremdanbietern lässt sich viel Geld sparen – aber nicht mit jeder, und nicht alle liefern gute Ausdrucke.

Die Tester prüften 15 Tintenpatronen-Sets für Multifunktionsgeräte von Brother „MFC-5490CN“, Canon „Pixma MX340“ und HP „Officejet 4500“. Neben den Original-Tintenpatronen beurteilten die Berliner alternative Patronen von Pelikan, Armor, druckerzubehoer.de/Digital Revolution, Peach, Pearl/iColor, KMP und Jet Tec. Beurteilt wurden Qualität der Ausdrucke (Gewichtung 70 Prozent), Handhabung (20 Prozent) und Umwelteigenschaften sowie die Zweckmäßigkeit der Verpackung (10 Prozent).

Für das Brother-Gerät gibt es den Angaben der Tester zufolge die größte Auswahl guter Druckerpatronen. Das Qualitätsurteil „gut“ bekamen neben dem Original-Set die Produkte von Pelikan (Note 2,1) und Armor (Note 2,4). Besonders mit den Armor-Patronen würden sich „enorme Ersparnisse“ von bis zu 90 Prozent erzielen lassen, und dies mit einer vergleichbar guten Qualität zu den Originalen, so das Ergebnis des Tests. Die Pelikan-Patronen liefern laut Stiftung Warentest noch dazu bessere Ausdrucke als die Originale, bieten aber nur eine Ersparnis von bis zu 30 Prozent

Für Nutzer von Canon-Geräten stellen Druckerpatronen von Peach mit der Note 3,0 oder Pearl/iColor, ebenfalls mit 3,0 benotet, eine preisgünstige Alternative dar – mit ihnen halbieren sich die Druckkosten. Allerdings müssen Anwender mit Qualitätseinbußen rechnen: Die Alternativprodukte wurden mindestens eine Note schlechter bewertet als die Originalpatronen.

Auch beim HP-Gerät kann ordentlich gespart werden, und zwar um bis zu 50 Prozent mit Patronen von KMP (Note 3,2) oder Peach (Note 3,1). Aber auch hier müssen die Nutzer mit „merklichen“ Qualitätsverlusten rechnen. Besser getestet wurden die Patronen von Jet Tec, sie erhielten die Note 2,7, bei vergleichbarer Qualität zum Original-Druckerpatronen-Set. Günstiger sind die Jet Tec-Produkte aber nur bei Schwarz-Weiß-Ausdrucken.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter