BusinessPartner PBS

Test: Tinte erstmals günstiger als Toner

Stiftung Warentest hat Drucker und MFPs unter die Lupe genommen. Neben der Qualität beim Fotodruck setzten sich Tintenstrahler dabei erstmals auch bei den Kosten gegen die Laser-Konkurrenz durch.

Für die aktuelle Ausgabe ihres „Test“-Magazins hat Stiftung Warentest insgesamt 13 Drucker-Scanner-Kombis der Hersteller HP, Samsung, Canon, Oki, Brother, Epson, und Xerox geprüft. Dabei testeten die Berliner sechs Tintenstrahl- sowie sechs Farblaser-Multifunktionsgeräte, ein Tintenstrahl-MFP mit durchgängigem Druckkopf sowie vier Farblaserdrucker.

Bei den Tintenstrahldruckern schnitt der HP „Officejet Pro 276dw“ am besten ab.
Bei den Tintenstrahldruckern schnitt der HP „Officejet Pro 276dw“ am besten ab.

Das Ergebnis überrascht zunächst wenig. Tintenstrahler drucken Fotos am besten, Laserdrucker liefern gestochen scharfen Text und arbeiten schneller. Im aktuellen Test, für den die Prüfer rund 80 000 Blatt Papier sowie etwa 300 Tintenpatronen und Tonerkartuschen verbraucht haben, konnten sich Tintenstrahldrucker darüber hinaus aber auch bei den Kosten pro gedruckter Seite gegen die Laserdrucker durchsetzen.

Tinte rund 0,5 Cent billiger

Laut den Ergebnissen kostet die mit einem Tintenstrahler gedruckte Textseite durchschnittlich drei Cent und somit rund einen halben Cent weniger als mit einem Laserdrucker, die bei 3,5 Cent im Schnitt liegt. Ähnliches gelte für Fotos.

Im Test durchsetzen konnten sich bei den Tintenstrahlern der HP „Officejet Pro 276dw“ mit der Note 1,9 vor dem Canon „Pixma MX 925“ und dem Epson „Workforce WF-3520DWF“, die jeweils die Note 2,0 erhielten. Bei den Farblaser-Multifunktionsgeräten erreichte der Samsung „CLX-4195FW“ mit der Note 2,1 den ersten Platz. Ebenfalls gut schnitten der Canon „i-Sensys MF8280Cw“ und der HP „Laserjet Pro 200 M276mw“, beide mit 2,3 benotet, ab. Auch bei den Farblaserdruckern kann sich Samsung mit dem „CLP-415NW“ (Note 2,1) gegenüber HP mit dem „Laserjet Pro 200 M251nw“ (Note 2,3) durchsetzen.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter