BusinessPartner PBS

Schulranzen im Test

In der aktuellen Ausgabe (04/2009) prüft die Stiftung Warentest zwölf Schulranzen: Den Spagat zwischen Design und Sicherheit schaffen zwei Modelle der Marke „Scout“ am besten.

Ein besonderes Augenmerk wurde beim Test vor allem auf die Sicherheit der Ranzen gelegt. Schulranzen sollten nicht nur schick aussehen, sondern zudem noch praktisch, komfortabel und vor allem sicher sein. Auf diese Eigenschaften untersuchte die Stiftung Warentest jetzt zwölf Schulranzen – unterstützt von der Zielgruppe selbst. 23 Schüler einer zweiten Klasse probierten die Ranzen vier Wochen abwechselnd aus und notierten gemeinsam mit den Eltern und Fachleuten alle Vorzüge und Mängel. Bei der Prüfung schnitten neun Modelle „gut“ ab; einer wurde mit „ausreichend“ bewertet und zwei bekamen das Gesamturteil „mangelhaft“. Schulranzen, die der DIN-Norm entsprechen, müssen mit retroreflektierenden und fluoreszierenden Materialien versehen sein. Die Testsieger, die beiden „Scout“-Modelle „Easy II“ und „Maxi“ überzeugten auch in der optischen Warnwirkung. Am besten schnitt in diesem Punkt aber der „Schoolmate Safety XT“ von Jack Wolfskin ab. Das Schulranzenset „Masters SL“ von Herlitz belegte bei den Ranzensets im Preis/Leistungs-Verhältnis einen der vorderen Plätze. Im Gegensatz zum Test vor drei Jahren ergaben die Schadstoffprüfungen von Griffen und Gurten bei allen Ranzen keine negativen Ergebnisse.

Kontakt: www.stiftung-warentest.de

Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter