BusinessPartner PBS

Tendence mit Besucherrückgang

Die gestern zu Ende gegangene Frankfurter Konsumgütermesse Tendence hat in diesem Jahr weniger Besucher angezogen als 2010.

Die Messegesellschaft Frankfurt berichtete zum gestrigen Messeschluss von 52 000 Fachbesuchern nach fast 57 000 im Jahr zuvor. Diese hätten aber stärker geordert, wie Messe-Geschäftsführer Detlef Braun erklärte. Die traditionelle Frankfurter Herbstmesse hatte sich neu positioniert und sich vor allem auf den zentraleuropäischen Markt konzentriert. Die Zahl der Aussteller blieb in diesem Jahr mit 2055 nahezu konstant.

Zukünftig soll die Tendence noch stärker als wichtigste Orderplattform zum Weihnachtsgeschäft für kleine und mittlere Händler positioniert werden, wie Geschäftsführer Stephan Kurzawski im Vorfeld der Messe erläuterte. Den zu breiten Spagat aus der Vergangenheit habe man aufgegeben. Weil die Massenhersteller für ihre Produktion in Asien längeren Vorlauf benötigten, hatte sich dieses Geschäft schon in der Vergangenheit auf die deutlich größere Frühjahrsmesse Ambiente verlagert.

Kontakt: www.messefrankfurt.com/tendence

Verwandte Themen
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter
Die leeren Tonerkartuschen wurden in Europa eingekauft und teilweise nach China und Dubai ausgeführt oder direkt in Deutschland befüllt.
Zollfahnder heben Fälscherwerkstatt aus weiter