BusinessPartner PBS
Speziell für das dezentrale Erfassen von Dokumenten konzipiert: die neue Scanner-Serie „Alaris S2000“ von Kodak Alaris.
Speziell für das dezentrale Erfassen von Dokumenten konzipiert: die neue Scanner-Serie „Alaris S2000“ von Kodak Alaris.

Dezentrale Digitalisierung: Kodak Alaris präsentiert neue Scanner-Serie

Damit digitale Prozesse Wettbewerbsvorteile bringen, müssen Dokumente schnell in den digitalen Workflow integriert werden. Die Scanner-Serie „Alaris S2000“ von Kodak Alaris wurde konsequent für diese dezentrale Digitalisierung entwickelt.

Mit dem „Alaris IN2 Ecosystem“ hat Kodak Alaris eine neue Ära eingeläutet. Es kennzeichnet den integrierten Ansatz und das perfekte Zusammenspiel zwischen Scannern, Software und Services, die vom Fachhandel bereitgestellt werden. So erhalten Unternehmen eine maßgeschneiderte Lösung für ihre Anforderungen. Mit seiner neuen Scanner-Serie „ Alaris S2000“ präsentiert der Hersteller nun die ersten Geräte, die den Markennamen „Alaris“ tragen.

Die neue Serie umfasst vier Scanner, die sich durch die Anschlussmöglichkeiten und Geschwindigkeiten unterscheiden: „Alaris S2050/S2070“ und „Alaris S2060w/ S2080w“. Während die erstgenannten sich ganz einfach über USB verbinden lassen, bieten die anderen beiden Modelle zusätzlich die Netzwerkeinbindung per LAN und WLAN. Je nach Variante verarbeiten sie 50 bis 80 Blatt pro Minute.

Wohl einzigartig in dieser Klasse ist die aktive Einzugstechnologie. Bekannt als „Rüttler“ von großen Produktionsscannern, wird die Einzugskante des Papiers automatisch so ausgerichtet, dass Fehl- und Mehrfacheinzüge vermieden werden. Dabei können verschiedene Papierformate und -stärken im Stapel erfasst werden, auch Plastikkarten oder dünne Kassenbelege. Neu ist auch die kontrollierte Ausgabestapelung, die für eine ordentliche Anordnung der Papierdokumente im Ausgabefach sorgt. Das Sortieren durcheinander geratener Stapel gehört so der Vergangenheit an.

Dank des übersichtlichen Bedienfelds lassen sich Dokumente mit den neuen Scannern der „Alaris S2060w/S2080w“-Serie von Kodak Alaris einfach und intuitiv erfassen.
Dank des übersichtlichen Bedienfelds lassen sich Dokumente mit den neuen Scannern der „Alaris S2060w/S2080w“-Serie von Kodak Alaris einfach und intuitiv erfassen.

Die integrierte Bildverarbeitungstechnologie „Perfect Page“ liefert stets scharfe Bilder von hoher Qualität auch ohne leistungsstarken PC, so sind die Scanner gut für Thin-Client-Umgebungen geeignet. Bemerkenswert dabei ist zudem, dass die Geräte „Out of the Box“ für die Citrix-Integration vorbereitet geliefert werden. Benutzer können entweder aus ihrer gewohnten Geschäftsanwendung den Scanvorgang auslösen oder Dokumente direkt am Scanner über das übersichtliche Bedienfeld erfassen. Das intelligente Auslesen von Barcodes sorgt dabei für genaue Ergebnisse bei der Datenextrahierung und vereinfacht das Setup.

Mit der mitgelieferten Software „Info Input Express Limited Edition“ lassen sich 20 verschiedene Scanaufträge vordefinieren und per Tastendruck auslösen. Neu ist zudem ein platzsparendes Flachbett für Reisepässe. Der Scanner erkennt das Dokument, wenn es vollständig auf die Glasauflage gelegt wurde und scannt den Pass direkt binnen Sekunden.

Kontakt: www.kodakalaris.de/b2b

Verwandte Themen
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der A3 Farb-MFP „VersaLink C7020“ ist ab sofort exklusiv bei Ingram Micro und Systeam mit drei optionalen Ausstattungen und einem Preisvorteil von bis zu 600 Euro erhältlich.
Attraktive Sales-Bundles für A3-MFP von Xerox weiter
Spendenübergabe an den Tierschutzverein Freising: (v.l.) Michi Kasper von Kasper Communications, Manuel Thalhofer von Werbetechnik Thalhofer, der Künstler Michael Graf mit Hund Lucy, Martin Steyer von printvision, Joseph Popp und Rosemarie Stein vom Tiers
printvision investiert in Charity-Projekte weiter
(v.l.) Tobias Witt, Leitung Einkauf, Vertrieb & Produktmanagement bei Systeam gemeinsam mit Klaus Timm, Channel and Strategic Account Manager, Information Management DACH bei Kodak Alaris Germany und Markus Bauer, Produktmanager bei Systeam
Systeam und Kodak Alaris unterzeichnen Distributionsvertrag weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter