BusinessPartner PBS

Hamburger Einkaufstage: Erster Designpreis verliehen

Zum ersten Mal verlieh die Fachmesse Hamburger Einkaufstage den mit 2000 Euro dotierten „HET-Designpreis“.

Preisverleihung des
Preisverleihung des

Preisverleihung des "HET-Designpreises"Die hochkarätige Experten-Jury bestand aus Hartmut Räder von „Räder Wohnzubehör“, Babette Peters, Leiterin der von der Hamburger Wirtschaftsbehörde ins Leben gerufenen Initiative „hamburgunddesign“, Florian Borkenhagen, Leiter des Studiengangs „Raumkonzept und Design“ an der Hamburger Akademie Mode und Design (AMD);

der Berliner Trendforscherin Lola Güldenberg und Kirsten Dittmar vom Fachmagazin „Digest“.

Den ersten Preis gewannen die Hamburgerinnen Anke Rabba und Katrin Kuchenbecker von dekoop mit der „schönen Helene“ (bedrucktes Transparentpapier, das in Kombination mit einem Weinglas und einem Teelicht in eine Leuchte verwandelt wird, (www.dekoop.de). Den zweiten Preis gewann die Hamburger Designerin Katharina Bulla mit dem „Wortlicht“, eine Kerze, die beim Abbrennen einen Text oder eine Botschaft wiedergibt (www.bulla-design.de). Der dritte Preis ging ans die Karlsruher Gestalterin Angela Johe für ihre Porzellanbols (www.johe-porzellan.de). Den Sonderpreis der Jury erhielt die Hamburgerin Catharina Schulz von „plug & play design“. Sie überzeugte mit ihrem Lesezeichen „Duo“(www.plug-and-play-design.com).

Die Decoupage-Technik im Kreativbereich ist weiterhin im Trend
Die Decoupage-Technik im Kreativbereich ist weiterhin im Trend

Die Decoupage-Technik im Kreativbereich ist weiterhin im TrendHET-Trendshow + Produkttrends

Schon zum zweiten Mal stellte Lola Güldenberg, Inhaberin der gleichnamigen Berliner Agentur für markenorientierte Trend- und Konsumentenforschung, erfolgreich die neuesten Trends auf den Hamburger Einkaufstagen vor. Im Mittelpunkt standen dieses Mal die Trend-Themenwelten „Gläserne Zeiten“, „Grünes Paradies“, Hightech Poesie“, „Überpremium“ und „Wahre Früchtchen“.

Vor fünf Jahren gründete die Designerin, die unter anderem. für die Werbeagentur „Grey“ in Düsseldorf und die renommierten Designbüros „meiré und meiré“ sowie „frog design“ gearbeitet hat, ihre eigene Agentur. Zu ihren Auftraggebern gehören unter anderem. der Burda Verlag, Sony BMG und Siemens. Mehr Infos erhalten Sie unter www.l-designs.de

Wohnambiente & Präsente

Wichtiger Bestandteile des Natur-Trends: Lampenschirme, Kränze, Tischsets und Accessoires wie Hirsche
Wichtiger Bestandteile des Natur-Trends: Lampenschirme, Kränze, Tischsets und Accessoires wie Hirsche

Wichtiger Bestandteile des Natur-Trends: Lampenschirme, Kränze, Tischsets und Accessoires wie HirscheSchwarz-Weiß-Kombinationen liegen immer noch im Trend. Eine wärmere Anmutung bekommt diese Kombination, wenn man sie mit der Akzentfarbe Gold mischt. Edel wird es mit einem Mix von metallischen Oberflächen, Svarowski-Steinen, Spiegeleffekten und Pailletten. Ebenfalls hochaktuell: der Mix von Schwarz und Gold, der eine luxuriöse und elegante Atmosphäre garantiert. Dazu passen Animal-Prints wie etwa Leoparden- oder Tigermuster sowie verspielte Formen.

Die Farbe Weiß bildet - in Kombination mit eisigen Blautönen - den zweiten großen Trend. Gemischt mit glänzenden Materialien, vermittelt diese Farbfamilie eine frostige Optik und erinnert an Schnee und Eis.

Parallel zum Glamour-Trend entwickelt sich eine starke Sehnsucht nach Natur und Natürlichkeit. Holz und Erdtöne wie Braun und Beige stehen im Mittelpunkt dieser Entwicklung. Auch Federn sind wichtige Bestandteile des Natur-Trends: Lampenschirme, Kränze, Tischsets und Accessoires wie Hirsche werden aus Fasanen- und Pfauenfedern gefertigt.

Schreiben & Schenken/Hobby Kreativ

In der Papeterie dominieren ebenfalls Schwarz-Weiß-Kontraste sowie Gold in Kombination mit Schwarz oder Rot. Daneben sind vor allem intensive, bunte Farbkombinationen und großformatige Motive beliebt.

Auch Natürliches, vor allem rund um das Thema Meer, ist sehr gefragt. „Decoupage“, die gestalterische Kunst, mit ausgeschnittenen Papiermotiven, Kleber und Lack, edle Dekorationsartikel zu schaffen, gehört zu den Highlights im Kreativ-Bereich. Die Technik ist einfach, aber wirkungsvoll: Unterschiedliche Motive werden ausgeschnitten, zu einem Bild zusammengefügt und mit Schutzlack veredelt.

Schmuck

Die Farben Weiß, Braun, Schwarz und Grau geben den Ton bei den neuen Schmuckkollektionen an. Klare Formen werden immer beliebter. Aber auch exotisches Zubehör wie Federn - eine Hommage an die Eleganz der 40er und 50er Jahre - liegen im Trend. Ebenfalls aktuell: raffinierte Romantik mit Charme, kombiniert mit folkloristischen Elementen.

Parfümerie

Im Kosmetik-Bereich setzen immer mehr Verbraucher auf die Kraft der Natur: Körperöle auf der Basis wertvoller Pflanzenöle aus biologischem Anbau stehen hoch im Kurs. Auch reine Körperextrakte sowie hochwertige Vitamine und Wirkstoffe aus dem Meer bilden die Grundlage für eine natürliche Schönheit. Männer holen in Sachen Pflege weiter auf: Im Trend liegen z.B. Rasierer aus Porzellan oder edlem Carbon.

www.hamburger-einkaufstage.com

Verwandte Themen
IT frustriert Mitarbeiter weiter
Von Papier und Powerfarben weiter
Einzelhandel sucht Wege zur Differenzierung weiter
„Hybrides Denken“ im Einzelhandel gefordert weiter
Trends gekonnt in Szene gesetzt weiter
Angenehme Atmosphäre steigert Spontan-Einkauf weiter