BusinessPartner PBS

Trends, Farbspaß und Qualität

Die Besucherzahlen stimmen positiv – rund 8400 Handelsunternehmen (mit durchschnittlich drei Personen pro Einlasskarte) kamen vom 4. bis 7. Januar 2008 zur Innowa in die Dortmunder Westfalenhallen.

Frühlingsfrische Papeterie: ein starker Angebotsbereich der Innowa.
Frühlingsfrische Papeterie: ein starker Angebotsbereich der Innowa.

Frühlingsfrische Papeterie: ein starker Angebotsbereich der Innowa.Und was ihnen geboten wurde, konnte sich sehen lassen: Jede Menge Produkt-Neuheiten quer durch die Produktbereiche präsentierten die Handelsvertreter den Fachbesuchern. Von neuen Porzellanformen und Glas-Serien über trendige Wohnaccessoires bis hin zu Oster-Artikeln und frühlingsfrischer Papeterie, garniert von qualitativ hochwertigen Kunstblumen reichte das Spektrum.

Die Aussteller zeigten sich insgesamt zufrieden mit dem Messe-Verlauf. Positiv stimmte vor allem der Zulauf von Neukunden, die insbesondere die qualitativ höherwertigen Kollektionen in ihr Angebots-Portfolio aufgenommen haben. Was das Ordervolumen angeht, so ist quer durch die Sortimente das Vorjahres-Niveau prägend: Der Handel ordert – aber eher verhalten.

Trend-Telegramm.Eine wirklich kurze Oster-Saison steht ins Haus. Und dennoch: Die Oster-Kollektionen wurden gut geordert. Neben den traditionell präsenten Hasen und Hühnern zeigten sich vor allem Frösche in unterschiedlichsten Interpretationen.

Ob Handtasche oder Kerzenständer, Kuchenplatte oder Salzstreuer: „abgedrehte“ Accessoires für den Händler, der das Besondere sucht. Auf der Innowa wurde er fündig!
Ob Handtasche oder Kerzenständer, Kuchenplatte oder Salzstreuer: „abgedrehte“ Accessoires für den Händler, der das Besondere sucht. Auf der Innowa wurde er fündig!

Ob Handtasche oder Kerzenständer, Kuchenplatte oder Salzstreuer: „abgedrehte“ Accessoires für den Händler, der das Besondere sucht. Auf der Innowa wurde er fündig!Ein dominantes Thema bei den Produkt-Neuheiten auf der Innowa: Natur. So sind die Farbwelten derzeit klar im Trend. Häufig zu sehen waren auch Produkte im Vintage-Look: Alte und neue Stilelemente vereinen sich zu einem harmonischen Ganzen, setzen auf harmonische Formen, auf einen Landhausstil der modernen Art. Gern darf es auch etwas glamouröser zugehen – Glitzersteine und Krönchen, Goldränder und sichtbarer kleiner Luxus sind angesagt. Mit großen Kerzenständern und großvolumigen Vasen geht es weiter auf der XXL-Welle.

Geht es um Muster und Dessinierungen, so sind florale Elemente – zurückhaltend verwendet – durchaus angesagt. Gedecktere Farben spielen eine Rolle – freche Nuancen sind hauptsächlich bei Saisonartikeln rund um Ostern zu sehen. Allerdings präsentiert sich hochwertiges Kunsthandwerk gern im fröhlichen Look – um als Solitär im Wohnambiente die Blickfang-Funktion zu übernehmen. Nicht nur im Bereich Papeterie auffallend: Das gute alte Vichy-Karo geht in Bleu-Weiß oder Rosé-Weiß wieder zurück.

Hochwertig und handgefertigt „Made in Germany“: Papeterie-Accessoires vom Feinsten auf der Innowa.
Hochwertig und handgefertigt „Made in Germany“: Papeterie-Accessoires vom Feinsten auf der Innowa.

Hochwertig und handgefertigt „Made in Germany“: Papeterie-Accessoires vom Feinsten auf der Innowa. Wellness ist ein großes Thema: Ob es total trendige Raumdüfte sind oder schöne Bad-Accessoires, ob Gourmet-Food mit Bio-Attitüde oder Kerzen: Das Thema hat den Fachhandel erobert – und wird dort wohl auch einen festen Platz behalten.

Gesucht – und auch gefunden – wurde von den Besuchern der Innowa Hochwertiges. Vom japanischen Kochmesser über den französischen Gusstopf und das deutsche Manufaktur-Porzellan bis hin zu österreichischer Keramik und hand-gearbeiteten Leder-Accessoires „Made in Germany“ reichte hier das Spektrum. Daneben nachgefragt waren Impulsartikel – witziger Schmuck in erschwinglichen Preislagen zum Beispiel. Insgesamt: Qualität ist dem Fachhandel wichtig, weil er weiß: Der Verbraucher ist aufgeklärt, kauft sehr gezielt und informiert ein – und achtet auf Wertigkeit und Nachhaltigkeit.

Branche wächst.

Farbspaß trifft Verschenk-Ideen.
Farbspaß trifft Verschenk-Ideen.

Farbspaß trifft Verschenk-Ideen.Elke Frings von der HVVplus GmbH hat positive Signale von Dortmund mitgenommen. Allem Fachhandelssterben zum Trotz hat sie während der vier Innowa-Tage jede Menge Neu-Registrierungen von Firmengründern erhalten. „Das stimmt uns optimistisch. Nicht nur, dass die Aussteller begeistert von der Anzahl der Neukontakte sind, wir sind es auch!“

Die Sommer-Innowa findet vom 25. bis 28. Juli 2008 in den Dortmunder Westfalenhallen statt.

www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
IT frustriert Mitarbeiter weiter
Von Papier und Powerfarben weiter
Einzelhandel sucht Wege zur Differenzierung weiter
„Hybrides Denken“ im Einzelhandel gefordert weiter
Trends gekonnt in Szene gesetzt weiter
Angenehme Atmosphäre steigert Spontan-Einkauf weiter