BusinessPartner PBS

Die 360-Grad-Chancen-Betrachtung

Ingo Dewitz, Vorstand Büroring in Haan
Ingo Dewitz, Vorstand Büroring in Haan

Die Branche steht mitten im Veränderungsprozess. Wie beurteilen Sie die Entwicklung in 2015?
Der längst eingeläutete Veränderungsprozess ist im vollen Gange und unser qualifizierter Fachhandel entwickelt sich erwartet stabil, denn er passt sich erneut sehr gut den veränderten Marktanforderungen an. Natürlich fordern gewerbliche Endkunden enorm, unser Handel erlebt dadurch eine natürliche Förderung in der Motivation hin zu einer parallelen Entwicklung zum veränderten Endkundenverhalten. So ist es sehr erfreulich zu erleben, dass sich unser B2B-Online-Geschäft mit gewerblichen Endkunden im Gleichklang zur allgemeinen Online-Entwicklung im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung entwickelt.

Wir erkennen eine zunehmende Abkopplung von ursprünglichen Abhängigkeiten aus dem reinen Warenverkauf der Kernsortimente, der bei völlig transparenten Marktpreisen oftmals nur eine sinkende Handelsmarge für PBS-Artikel, Bürotechnik oder Möbeln übrig ließ. Hier haben sich große Teile des Handels sehr gut weiterentwickelt, sei es über das Managen von C-Artikeln, der IT und Print Services oder gar durch das Managen von gesamten Beschaffungsprozessen für gewerbliche Kunden. Zudem hat unser Handel durch seine regionale Nähe, seine soziale lokale Vernetzung und durch seine Servicestärke immer den letzten entscheidenden Vorteil auf seiner Seite und konnte auch in diesem Jahr damit punkten.

Das im Jahr 2015 über den Büroring regulierte Umsatzvolumen zeigt einen leicht rückläufigen Trend im PBS-Geschäft, ein stabiles Halten im Druck- und Kopiergeschäft sowie ein erneutes Wachstum im Büro-Einrichtungsgeschäft. Erfreulicher Weise schließt unser kumulierter Lagerumsatz Stand Ende November mit einem Wachstum in Höhe von rund zehn Prozent ab.

Wie sind Ihre Erwartungen für 2016?
Dadurch, dass der Fachhandel die einzigartige Möglichkeit hat, den gewerblichen Endkunden komplett aus einer (seiner) Hand zu beliefern, wird das Geschäft in den kommenden Jahren weiter stabil laufen können Dies bedeutet jedoch, dass er mehr und mehr in die 360-Grad-Chancen-Betrachtung übergehen sollte. Die möglichen rückläufigen Entwicklungen, die für einzelne Geschäftsmodelle, Warengruppen oder Produktbereiche durch die Durchdringung der Digitalisierung und der sich verändernden Arbeitswelt zu erwarten sind, kann er dann mit seinen neuen Geschäftsmodellen, Warengruppen, Produkten und vor allen Dingen neuen Services wunderbar kompensieren.

Wir erwarten für 2016 eine stabile Seitwärtsbewegung in der Gesamt-Marktentwicklung bei PBS, Druck- und Kopie sowie Büroeinrichtung. Wir erwarten zudem eine Zunahme unseres Zentrallagergeschäfts in Höhe von knapp zehn Prozent.

www.bueroring.de