BusinessPartner PBS

Auf dem Wege zum Smart Working

Holger Jahnke, Vorstand Sedus Stoll in Waldshut-Tiengen
Holger Jahnke, Vorstand Sedus Stoll in Waldshut-Tiengen

Die Branche steht mitten im Veränderungsprozess. Wie beurteilen Sie die Entwicklung in 2015? Unser Markt ist hart umkämpft und der Preisdruck durch Anbieter aus Niedriglohnländern nicht zu unterschätzen. Dennoch fällt die Bilanz in unserer Branche, was die Mitglieder des bso betrifft, ganz positiv aus. Das Interesse von Unternehmen an gut gestalteten Arbeitsplätzen und vor allem ergonomischen Lösungen steigt. Firmen investieren zunehmend in gute Arbeitsbedingungen, um fit für die Zukunft zu sein. Bei Sedus konzentrieren wir uns in der Produktentwicklung sehr stark um die Kommunikationsbereiche, die in der Relation zum einzelnen Arbeitsplatz immer mehr an Bedeutung gewinnen. Ansonsten steht die Prävention im Vordergrund und wir setzen ganz auf unsere Qualität und die Produktion „Made in Germany“. Unser Fokus hat sich im Rückblick auf das Jahr 2015 bewährt und wir konnten zahlreiche interessante Großprojekte gewinnen und den Möbelbereich hinsichtlich des Umsatzes gut ausbauen. Insgesamt sind wir sehr zufrieden, da wir unsere angestrebten Ziele erreichen.

Wie sind Ihre Erwartungen für 2016?
Die Erwartungen für 2016 sind positiv. Wir gehen von einem moderaten Wachstum in der Büromöbelbranche aus, bezogen auf Europa. Durch zahlreiche strategische Maßnahmen arbeiten wir an einer ständigen internen Optimierung. Wir freuen uns schon auf die kommende Orgatec im Oktober 2016 und werden hier viele Lösungen für den Wandel in der Arbeitswelt auf dem Wege zum Smart Working vorstellen, der sicher einen der Haupttrends darstellt.

www.sedus.com