BusinessPartner PBS

Die Digitalisierung nimmt Fahrt auf

Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier
Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier

Die Branche steht weiterhin im Veränderungsprozess. Wie beurteilen Sie die Entwicklung in 2016 für das Branchenumfeld und für Ihr Unternehmen?
Anfangs sah es doch so gut aus mit steigenden Umsätzen gegenüber 2015 und einem tollen Start fürs Jahr 2016. Wir sollten uns nicht blenden lassen von den wenigen Monaten unerwarteter Freude, darauf habe ich bereits sehr frühzeitig zu Jahresbeginn hingewiesen. Der Sommer war dann schon wieder deutlich ruhiger und der Herbst kam auch nicht wirklich in Schwung. Diese Nachricht hören wir so oder ähnlich von zahlreichen Marktteilnehmern. Klar wird dadurch, der Negativtrend im Bedarf analogen Bürobedarfs bleibt erhalten. Digitalisierung, früher sprach man auch von Entwicklungen hin zum papierlosen, -armen Büro, nimmt nicht nur in der professionellen Arbeitsumgebung mächtig Fahrt auf, vielmehr prägen sich die digitalen Verschiebungen im Konsumentenumfeld mit Smartphones, Tablets und anderen Formen moderner Kommunikations- und Arbeitsmitteln (Cloud ist hier an der Tagesordnung) so stark aus, dass selbst oder gerade dort extremer Verzicht auf traditionelle Produkte aus unserem Angebot geübt wird. Dabei sind wir erst am Anfang einer nicht mehr aufzuhaltenden Entwicklung. Letztlich fanden bereits in diesem Jahr schmerzliche Anpassungen statt, die der guten Gesamtkonjunktur geschuldet, sich noch nicht ganz so heftig zeigten.

Wie sind Ihre Erwartungen für 2017 ?
Der beschriebene Trend setzt sich fort. Die Verschiebung der Bedarfsdeckung hin zu neuen Anbietern überdeckt die beschriebene Entwicklung lediglich. Unsere traditionellen Produkte werden immer weniger nachgefragt. Auch wenn Amazon Business sich als ein starker Player für PBS entwickeln wird, unterstreicht dies lediglich die nachlassende Wahrnehmung der Verbraucher für unsere Produkte. Gerade im professionellen gewerblichen Umfeld werden sie als Beiwerk zum Arbeitsumfeld wahrgenommen. Büroorganisation funktioniert heute eben anders. Wir werden uns in unserer Branche alle mächtig ins Zeug legen müssen, um in neuen Bereichen neue Kunden und/oder neue Bedarfsfelder bedienen zu können. Fazit: 2017 wird schwieriger und setzt die Anpassungen an den Markt fort, Konsolidierung bis hin zum Ausscheiden verschiedener Marktteilnehmer, die nicht ersetzt werden, wird das Jahr kennzeichnen.

www.softcarrier.de