BusinessPartner PBS

Neue Märkte erschließen

Rudolf Bischler, Geschäftsführer Streit Service & Solution
Rudolf Bischler, Geschäftsführer Streit Service & Solution

Die Branche steht weiter im Veränderungsprozess. Wie lief es in Ihrem Unternehmen in den ersten drei Monaten des neuen Jahres? 

Die gesamte Branche befindet sich schon lange in einem kontinuierlichen Veränderungsprozess. Die Entwicklung der analogen zur digitalen Welt und die damit einhergehende Veränderung der Arbeitswelt sind gewaltig. Ein Prozess, den wir gerne mit unseren Kunden und Partnern mit immer wieder neuen und innovativen Dienstleistungen und Produkten begleiten und vorantreiben. Streit selbst ist im 1. Quartal im Zielkorridor seiner ambitionierten Wachstumsstrategie. Wir konnten interessante Projekte in unseren drei Business Units gewinnen. Doch sind es nicht nur die Kundenprojekte, die uns erfolgreich machen. Eine permanente Entwicklung und Optimierung der internen Prozesse und Investitionen in eine gelebte Arbeitskultur tragen zum Gesamterfolg bei. Beispielsweise erarbeiten wir aktuell gemeinsam mit Personalmanagement und Führungskräften ein eigenes Führungskompetenzmodell, optimieren die IT-Security und setzen unser Qualitätsmanagementsystem neu auf.

Wie sind Ihre Erwartungen für die weiteren Monate in 2016?
Nach dem erfolgreichen Jahr 2015 mit einer Umsatzsteigerung von 5,4 Prozent auf knapp 43 Millionen Euro sehen wir uns für die Zukunft gut aufgestellt. Wir werden in wirtschaftlich starken Regionen neue Märkte erschließen und mit interessanten Projekten die Synergien unserer drei Business Units Streit office, Streit systec und Streit inhouse nutzen. Im Online-Geschäft stehen wir zudem erst noch am Anfang. Der Ausbau im Geschäftsbereich Leasing und der Zukauf von Unternehmen sind ebenfalls Teil der Wachstumsstrategie. Das ideal abgestimmte Zusammenspiel aus Aufgabenstellung unserer Kunden, Mitarbeitern, Partnern, Werkzeugen und Prozessen macht uns für die Zukunft erfolgreich.

www.streit.de