BusinessPartner PBS

Gala zum Hundertjährigen

Hoch her ging es am ersten Septemberwochenende im schwäbischen Heubach. Denn die Firma Chr. Renz feierte freitags mit rund 560 Kunden, Mitarbeitern und deren Familien das hundertjährige Bestehen mit einem Gala-Abend.

Landrat Klaus Pavel gratuliert Firmenchef Peter Renz (links).
Landrat Klaus Pavel gratuliert Firmenchef Peter Renz (links).

Landrat Klaus Pavel gratuliert Firmenchef Peter Renz (links).Noch größer war der Andrang am Samstag: Tausende Besucher nutzten die Gelegenheit, beim Tag der Offenen Tür einmal hinter die Kulissen des Spezialisten für Loseblatt-Bindesysteme und Laminiertechnik zu schauen. Das Motto „100 Jahre – 100 Cent, Getränke und Speisen für einen Euro” – war sicherlich ein zusätzliches Zugpferd.

Geboten wurden neben der Betriebsbesichtigung auch allgemeine Infos zu Ausbildungsberufen bei Renz sowie Unterhaltung für Groß und Klein mit Kinderschminken, Luftballonwettbewerb, Bullriding und Fußballwand. Auch der Musikverein Lautern trug nachmittags zur guten Stimmung bei.

Für die Jubiläumsveranstaltung am Freitagabend war die 1100 m2 große Montagehalle von den Mitarbeitern in Eigenregie in einen beeindruckenden Festsaal umfunktioniert worden. Auch für Leib und Seele wurde bestens gesorgt, dank eines abwechslungsreichen Programmes aus Grußworten, musikalischen Einlagen und einem schwäbischen Mundartkabarett (das vielleicht nicht jeder Gast bis ins letzte Detail verstanden hat) sowie leckeren schwäbischen Spezialitäten und gutem Wein. Ein Kunde war sogar aus Nigeria angereist, um seine Glückwünsche zu überbringen und an den Festivitäten teilzuhaben. Zum Abschluss der ausgelassenen Firmenfeier bewies Geschäftsführer Peter Renz echte Entertainer-Qualitäten mit der Adaption des Sinatra-Klassikers „My Way” für seine Erfolgsgeschichte: „We did it our way”. Die Chr. Renz GmbH, ein Familienunternehmen der dritten Generation, ist der zweitgrößte Arbeitgeber in der Stadt Heubach. Renz blickt auf eine hundertjährige Firmengeschichte zurück, davon 43 Jahre am heutigen Standort in Heubach. Rund 210 der weltweit 370 Mitarbeiter sind hier tätig.

Soziale Verantwortung wird bei Renz großgeschrieben: Die ganze Familie Renz unterstützte die Feierlichkeiten.
Soziale Verantwortung wird bei Renz großgeschrieben: Die ganze Familie Renz unterstützte die Feierlichkeiten.

Soziale Verantwortung wird bei Renz großgeschrieben: Die ganze Familie Renz unterstützte die Feierlichkeiten.Stolz ist man bei Renz besonders auf die hohe Ausbildungsquote, denn immerhin zehn Prozent der Mitarbeiter sind Lehrlinge oder BA-Studenten. Die Förderung des Nachwuchses aus den eigenen Reihen genießt am Standort Heubach höchste Priorität. Mehr als sieben Prozent des Umsatzes werden bei Renz in den Bereich Forschung und Entwicklung investiert. Neben Qualität, Innovation, Flexibilität und Ausbildung gehört auch die soziale Verantwortung zu den Grundpfeilern des mittelständischen Unternehmens. Daher soll auch der Standort Heubach in den nächsten Jahren deutlich erweitert werden – der Kauf eines Grundstücks für den Bau des geplanten Logistikzentrums sei bereits unter Dach und Fach, informiert die Geschäftsführung.

Mit eigenen Tochterfirmen bedient Renz die Märkte in den USA, Kanada, Großbritannien, Brasilien, Tschechien, Frankreich, Argentinien, Australien, Türkei und Finnland. Die Exportquote beträgt mehr als 60 Prozent. Heute zählt sich das Unternehmen zu den führenden Herstellern für Binde- und Laminiersysteme weltweit. Zum Produktprogramm des Komplettanbieters gehören Stanz-, Binde- und Laminiersysteme von der kleinen Büro-Tischmaschine bis zur vollautomatischen High-Tech-Stanz- und Bindeanlage sowie ein breites Spektrum an Verbrauchsmaterialien.

www.renz.com

Verwandte Themen
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter
Die i-Box ist mit ihrem puristischen Design ein Blickfang im Büro – und verrät ihre Funktionsweise erst auf den zweiten Blick.
Ablagesysteme: Box ist nicht gleich Box weiter
Herma bietet ein umfassendes Etiketten-Sortiment für alle handelsüblichen Ordner.
Ordneretiketten: „Nachfrage ist ungebrochen hoch“ weiter
Das aktuelle ColomPac-Sortiment umfasst mehr als 140 verschiedene Versandverpackungen.
Geschenk- und Versandkarton in einem weiter