BusinessPartner PBS

Aus hauseigener Fertigung

Rund 50 Modelle umfasst das Brief- und Paketwaagen-Sortiment von Maul. Vor allem in den Solarwaagen steckt viel technisches Know-how: Durch die Entwicklung eines Mixed-Signal-Asics wurde es möglich, den Energieverbrauch um das 320-fache zu reduzieren.

So gelang es Maul, Waagen mit reiner Solarenergie zu entwickeln – damals eine Weltneuheit. Der Energieverbrauch der Solarwaagen beträgt jetzt winzige 0,00004 Watt, das entspricht dem millionsten Teil einer 40-Watt-Glühbirne. Zum Vergleich: Eine Fahrradbirne verbraucht sechs Watt. Zudem wird überschüssige Energie in einem Goldkondensator gespeichert und dann bei ungünstigen Lichtverhältnissen (unter 150 Lux) zur Verfügung gestellt. So ist es möglich, die Waagen auch bei schlechten Lichtverhältnissen zu verwenden, wie es oft in Lagerräumen der Fall ist.

„Eine eigene hochqualifizierte Entwicklungsabteilung mit eigenem Werkzeugbau und angeschlossener Fertigung sind notwendig, um Top-Qualität und schnelle Entwicklungszeiten dieser hochsensiblen Waagen zu garantieren“, erläutert Stefan Scharmann, Geschäftsführer von Maul. „So konnten wir uns als Weltmarktführer für Solarwaagen etablieren und als mittelständischer deutscher Hersteller erfolgreich agieren.“ Alle Maul-Solarwaagen sind mit dem „Blauen Engel” ausgezeichnet. Durch die Solartechnik können mehrere hunderttausend Batterien pro Jahr eingespart werden. Materialkennzeichnung, Steck- und Snap-Verbindungen lassen zudem eine sortenreine Entsorgung zu.

www.maul.de

Verwandte Themen
Auch die Leuchtenfertigung bei Maul wird bei der „LightUp Academy“ durch die Teilnehmer besucht. (Bild: Maul)
Gefragte Fortbildung bei Maul zum Licht weiter
Aufbau der neuen Spritzgussmaschine an Standort Kirchen: Maul will langfristig von Deutschland aus produzieren.
Maul investiert fast eine Million in Fertigung weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Maul – hier der Standort in Kirchen – vertreibt ab sofort Citizen-Taschenrechner in Deutschland.
Maul startet Vertriebskooperation mit Citizen weiter
Viel Input zum Thema Licht erhalten: die Teilnehmer der ersten „Maul LightUp Academy“
Erste „Maul LightUp Academy“ mit viel Zuspruch weiter