BusinessPartner PBS

Mit Ergonomie auf Erfolgskurs

Dataflex, Anbieter von Ergonomieprodukten für das Büro, hat Anfang Juli im IOOC in Hallbergmoos bei München seinen ersten Showroom in Deutschland eröffnet. Präsentiert wird dort ein Großteil der umfangreichen Produktpalette.

Auf rund 80 Quadratmetern präsentiert Dataflex fast sein gesamtes Portfolio an Produkten für den Büroarbeitsplatz.
Auf rund 80 Quadratmetern präsentiert Dataflex fast sein gesamtes Portfolio an Produkten für den Büroarbeitsplatz.

Rund 50 Besucher, darunter Kunden, Lieferanten sowie Partner, kamen zur Eröffnung. Dataflex zeigt im International Office Order Center (IOOC), den lieferantenübergreifenden Ausstellungsräumen des Büro- und Objekteinrichters Büro Idee, auf rund 80 Quadratmetern Fläche unter anderem Monitor- und Notebook-Arme sowie Produkte zum Thema CPU- und Kabelmanagement. Im Fokus stehen insbesondere die Serien „ViewMaster“, „ViewMate“ und „View-Lite“. Speziell aus der letztgenannten Reihe wird es im Herbst neue Modelle geben, die insbesondere für die neue Generation Bildschirme, aber auch für mobil arbeitende Mitarbeiter gedacht sind. Hier werden Lösungen für LED- und Touch-Bildschirme, aber auch Laptop- und Tablet-Anbindungen dazu kommen. „Für uns ist der neue Showroom strategisch sehr wichtig“, erklärte Bart Mos, CEO der niederländischen Dataflex International. Man wolle damit auf dem deutschen Markt ein Zeichen im Bereich ergonomischer Zubehörprodukte setzen. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen angekündigt, beim Vertrieb der klassischen C-Artikel vor allem auf den Fachhandel setzen zu wollen.

Christian Brunner von der IGR informierte über die Bedeutung von Bewegung bei der Büroarbeit.
Christian Brunner von der IGR informierte über die Bedeutung von Bewegung bei der Büroarbeit.

Denn im umfassenden Portfolio von Dataflex findet man – einmal abgesehen von Drehstühlen und Schreibtischen – praktisch alle Produkte, die einen modernen und ergonomischen Büroarbeitsplatz ausmachen. Neben den schon erwähnten Produktgruppen sind das auch IT-Beistellmöbel für die sichere Aufbewahrung der AV-Geräte, LAN-Stationen sowie Lärm- und Staubschutzsysteme für Drucker.

Ein Großteil der Produkte werden dabei in Hallbergmoos ausgestellt – denn die Qualität ist bei diesen erklärungsbedürftigen Produkten nur ein Aspekt, der über den Verkaufserfolg entscheidet. Im Showroom können nun die Produkte detailliert betrachtet und in typischen Arbeitsplatzssituationen angeschaut werden – der Nutzen erschließt sich den Besuchern so direkt.

Dass die Dataflex-Produkte tatsächlich hohen Qualitätsanforderungen entsprechen, belegt das nach ISO 9001-2008 zertifizierte Unternehmen auch durch zahlreiche TÜV-Zertifikate für die verschiedensten Produkte. Und erst kürzlich wurden der Monitorarm „ViewMaster M6“, der Dokumentenhalter „ErgoDoc“ und der Notebook-Ständer „ErgoFold II“ mit den Prüfsiegeln der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V. (IGR) zertifiziert. Alle drei Produkte versprechen für den Anwender eine Entlastung von Nacken und Rücken bei der Bildschirmarbeit.

Christian Brunner, Vorstand der IGR nutzte dann auch die Showroom-Eröffnung, um mit einem ebenso informativen wie abwechslungsreichen Seminar auf die Bedeutung von Bewegung bei der Arbeit im Büro hinzuweisen. Und ein wenig Bewegung gab es auch für die Gäste, die zur Entspannung bei einem kleinen Golf-Event mitmachen konnten.

Hatte doppelt Grund zur Freude: Bart Mos (l.), CEO Dataflex International, feierte am Tag der Eröffnung des ersten Dataflex-Showrooms seinen 66. Geburtstag. Horst Forstbach, Verkaufsleiter Dataflex Deutschland, überreichte eine beeindruckende Geburtstagst
Hatte doppelt Grund zur Freude: Bart Mos (l.), CEO Dataflex International, feierte am Tag der Eröffnung des ersten Dataflex-Showrooms seinen 66. Geburtstag. Horst Forstbach, Verkaufsleiter Dataflex Deutschland, überreichte eine beeindruckende Geburtstagstorte. Später wurde der Geburtstag noch mit frischem Matjes gebührend gefeiert.

Und trotz dieser kleinen Ablenkung: Im Mittelpunkt des Eröffnungstages standen ganz klar die verschiedenen Ergonomie-Lösungen von Dataflex: „Unsere Produkte sind innerhalb von 48 Stunden lieferbar“, erklärte Horst Forstbach, Verkaufsleiter bei Dataflex Deutschland. Doch die Lieferung der Standard-Produkte ist nur eines der Standbeine des Unternehmens: „Für uns als Entwickler und Hersteller sind natürlich auch Sonderanfertigungen kein Problem“, versichert Forstbach, der seit rund einem Jahr gemeinsam mit Gebietsverkaufsleiter Rainer Killi das Deutschland-Geschäft mit gutem Erfolg vorantreibt: So konnte im ersten Halbjahr 2011 der Umsatz hierzulande um 17 Prozent erhöht werden. Insgesamt sind 40 Mitarbeiter für Dataflex in Europa tätig. Das 1982 in Rotterdam gegründete Unternehmen hat seinen neuen Hauptsitz östlich von Rotterdam in Krimpen a/d IJssel. Die Fertigung erfolgt in den Niederlanden sowie in Asien. Vertriebsbüros gibt es in Deutschland, den Benelux-Staaten sowie in Großbritannien, Frankreich und Italien. Künftig sollen nach Angaben von Managing Director Bart Mos auch die osteuropäischen Märkte stärker in den Fokus rücken.

www.dataflex.de

Verwandte Themen
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Auf der Dataflex-Roadshow stehen die ergonomischen Arbeitsplatzprodukte im Mittelpunkt.
Dataflex tourt durch Deutschland weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Ansicht der neu gestalteten Website von Dataflex
Umfassender Relaunch bei Dataflex weiter
Dataflex-Team in Deutschland
Dataflex komplettiert Team für Deutschland weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter