BusinessPartner PBS

Befruchtende Zusammenarbeit

Die Markenwelt von Durable im Webshop des Großhändlers Soft-Carrier zeigt neue Maßstäbe in der interaktiven Warenpräsentation. Für beide Partner war die gemeinsame Entwicklung ein weiterer Schritt der erfolgreichen Zusammenarbeit.

Sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis: Monika Veit und Oliver Dietrich beim Check der neuen Durable-Markenwelt
Sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis: Monika Veit und Oliver Dietrich beim Check der neuen Durable-Markenwelt

Durable und Soft-Carrier arbeiten bereits seit mehr als zehn Jahren zusammen – und dies mit kontinuierlichen Umsatzsteigerungen, wie Franz Schwermann, Vice President Sales bei Durable, und Key-Account-Manager Oliver Dietrich unisono betonen. Beide schätzen an der Zusammenarbeit die Intensität, die Schnelligkeit in der Umsetzung und die Zuverlässigkeit. Ein weiterer ganz entscheidender Punkt ist die absolute Markenaffinität und -treue, was heutzutage bei der Vielzahl an Eigen- und Handelsmarken keine Selbstverständlichkeit mehr sei, betont Schwermann. Ein nicht zu unterschätzender Erfolgsfaktor im Hintergrund seien zudem die zahlreichen Parallelen in den Firmenstrukturen. Beide sind familiengeführt, mittelständisch ausgerichtet und mit der Triebfeder nach Weiterentwicklung ausgestattet. Auch bei Soft-Carrier weiß man die offene Kommunikation selbst bei sensiblen Themen, die Aufgeschlossenheit bei Marketingaktivitäten und vor allem die intensive Betreuung durch Oliver Dietrich zu schätzen, wie Marketingleiterin Monika Veit bestätigt. Ausgezahlt habe sich dies unter anderem bei der schnellen Listung neuer Produkte. Monika Veit beeindruckt in diesem Zusammenhang die klare Innovationsorientierung bei Durable. Mit neuen Themen und Lösungen wie dem Präsentationsrahmensystem „Magaframe“ oder den Facility-Produkten wären auch ganz neue Sortimente in die Branche und damit den Handel gebracht worden. Herausragend bei Durable sei zudem die hohe Produktqualität, was den Vorteil bringe, sich nicht mit Reklamationen beschäftigen zu müssen.

Meinungsaustausch (v.l.): Horst Bubenzer, Franz Schwermann und Oliver Dietrich von Durable im Gespräch mit Monika und Thomas Veit
Meinungsaustausch (v.l.): Horst Bubenzer, Franz Schwermann und Oliver Dietrich von Durable im Gespräch mit Monika und Thomas Veit
Die Funktionalitäten der interaktiven Warenpräsentation stimmen (v.l.): Oliver Dietrich, Thomas und Monika Veit
Die Funktionalitäten der interaktiven Warenpräsentation stimmen (v.l.): Oliver Dietrich, Thomas und Monika Veit

Neue Wege im Markenshop

Die erfolgreiche, verzahnte Zusammenarbeit unterstreicht auch die Neukonzeption der Durable-Markenwelt, für die Maßstäbe in der interaktiven Warenpräsentation gesetzt werden konnten. Das strukturierte, moderne Marken-Design schafft bereits beim Einstieg in die Markenwelt einen klaren Überblick über das breite Durable Sortiment bei Soft-Carrier. Interaktive Anwendungsbilder zeigen in fünf farbig unterlegten Kategorien ausgewählte Produkte in ihren alltäglichen Einsatzmöglichkeiten. Interaktiv sind diese Anwendungsbilder, weil die dargestellten Artikel verlinkt sind und mit nur einem Klick auf die Detailansicht mit Warenkorbanbindung verweisen. Der Vorteil: Die Produktlösungen sind schnell erkennbar und der Artikel kann ohne Umwege bestellt werden. Ein besonderes Highlight für Handelskunden, die die Produkte hautnah erleben möchten, ist die direkte Verlinkung der Produkt-Erlebniswelten „Durable Live“ und „Durable Identity“. Über einen Button in der Markenwelt kann der User jeweils eine der beiden Webwelten betreten. In „Durable Live“ sieht er das breite Marken-Sortiment in Arbeitsbereichen vom Büro- bis zum Lagereinsatz, in „Durable Identity“ werden die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Namensschilder, Zubehör-Produkte usw. einprägsam vermittelt. Ist der passende Artikel gefunden, kann dieser über den Bestell-Button direkt in den Soft-Carrier-Warenkorb gelegt werden. „Die Verknüpfung der Markenwelt mit den Durable Produkt-Erlebniswelten ist bisher einmalig und ein ganz besonderer Schritt in der intensiven Zusammenarbeit zwischen Soft-Carrier und Durable“, unterstreicht Monika Veit.

Noch einiges Potenzial vorhanden

Auch bei anderen Themen sehen beide Partner noch ausreichend Spielraum „für mehr“. Vor allem die klare Internetausrichtung ermögliche das schnelle, flexible und gezielte Vermarkten von neuen Produkten, schätzt Franz Schwermann: „Soft-Carrier beobachtet und analysiert kontinuierlich die sich verändernden Kundenbedürfnisse und bietet damit wertvolle Marktrecherchen; uns liefert dies ganz wichtige Anregungen für die Entwicklung neuer Produkte und Sortimente.“ Für Monika Veit spielt die intensive Marktbeobachtung beispielsweise über die Stichwortsuche mit täglichen Analysen ein ganz wichtige Rolle. Ebenso wichtig seien dann aber auch Partner wie Durable, die die Auswertungen und Vorschläge aufgreifen und qualifiziert umsetzen. Dies gilt darüber hinaus in besonderem Maße für die gemeinsamen Marketingaktivitäten.

Ohne Umwege bestellen: der direkte Weg in den Soft-Carrier-Warenkorb
Ohne Umwege bestellen: der direkte Weg in den Soft-Carrier-Warenkorb

Aufgeschlossenheit und Kreativität für Neues ist auf beiden Seiten ausreichend vorhanden, wie die neuen Features der Markenwelt bestätigen.

Neue Features inklusive: die neue Durable- Markenwelt bei Soft-Carrier
Neue Features inklusive: die neue Durable- Markenwelt bei Soft-Carrier

www.durable.de

www.softcarrier.de

Verwandte Themen
Durable-Firmensitz in Iserlohn: im Januar erstmals mit einer TV-Kampagne am Start
Durable startet TV-Kampagne im Januar weiter
Trendbarometer: zu wenig Schutz vor Datenkriminalität in Deutschland
Durable präsentiert „Trendbarometer“ weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter
Horst-Werner Maier-Hunke, Geschäftsführer Durable
Durable-Umsatz um fünf Prozent gewachsen weiter
Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier
Thomas Veit erwartet „schmerzliche Anpassungen“ weiter
Auf einer neuen Website informiert Pelikan Hardcopy über das Geha-Toner-Portfolio.
Pelikan bringt wieder Geha-Toner auf den Markt weiter