BusinessPartner PBS

Versandhüllen mit Mehrwert

Dinkhauser Kartonagen, Hersteller der Verpackungen wie „ColomPac“ und der „ReturnBox“, will mit einem breiten Sortiment punkten, in dem Kunden für jedes Versandthema die passende Lösung finden.

„ColomPac“-Returnbox: Versandverpackung, die dem Kunden den Rückversand einfacher macht
„ColomPac“-Returnbox: Versandverpackung, die dem Kunden den Rückversand einfacher macht

Verpackungen müssen heute mehr bieten, als nur eine reine Hülle für das Versandgut zu sein. Immer gefragter sind beispielsweise sicherer und günstiger Versand sowie niedrige Lagerkosten. Angepasst auf die Bedürfnisse des industriellen Verpackungshandels sowie der Kunden im Bürobedarf und bei Postdienstleistern hat der Tiroler Hersteller Dinkhauser Kartonagen seit Mitte der neunziger Jahre ein Sortiment entwickelt, das dem Kunden für jede Versandaufgabe eine passende Lösung anbieten soll. Heute steht eine Auswahl von mehr als 140 Versandverpackungen zur Verfügung, die im eigenen Werk in Hall in Tirol produziert und unter der Marke „ColomPac“ an Kunden in ganz Europa geliefert werden.

Der Trend zum Onlinehandel lässt auch die Anforderungen an die Versandverpackung steigen: „Einerseits, weil die richtige Versandverpackung einen großen Beitrag zur Kostenoptimierung leisten kann, andererseits, weil den professionellen Versendern auch der Imageaspekt einer guten Verpackung bewusst ist“, so Stefan Lerchner, Marketingleiter von Dinkhauser Kartonagen. Die besonderen Features der „ColomPac“-Serie:

• Für die Fertigung werden stabile Kraftliner-Qualitäten eingesetzt.

• Die Verpackungen verfügen über einen sicheren Selbstklebeverschluss und werden per separatem Aufreißfaden geöffnet.

• Besonderer Wert wird auf Flexibilität und Funktionalität für den Verpacker sowie den Empfänger gelegt.

In einer eigenen Abteilung wird das Sortiment permanent weiterentwickelt und um immer neue Produkte ergänzt.

Praktische Doppelfunktion: robuster Kantenschutz sichert das Versandgut, im zusätzlichen Einsteckfach findet das Begleitschreiben seinen Platz.
Praktische Doppelfunktion: robuster Kantenschutz sichert das Versandgut, im zusätzlichen Einsteckfach findet das Begleitschreiben seinen Platz.

Doch die Entwicklungsabteilung konzentriert sich nicht auf das Produkt alleine: „Man muss den Kunden und seine Organisation verstehen – ein Katalogversender hat ganz andere Anforderung an das Produkt und die Umverpackung als etwa eine Gruppe von Bürofachhändlern“, führt Lerchner aus. In der eigenen Konfektionierabteilung werden die Produkte nach Kundenwunsch in Kleinpackungen gepackt und foliert. Nicht zuletzt können die Grafiker bei Dinkhauser für Kunden Entwürfe zu Einlegern und anderen Gestaltungselementen wie Regalschienen, Stoppern oder Produktbroschüren entwickeln, um das Produkt im Regal zu positionieren.

Verpackungen der „ColomPac“-Serie: mit Selbstklebeverschluss und Aufreißhilfe
Verpackungen der „ColomPac“-Serie: mit Selbstklebeverschluss und Aufreißhilfe

Features

· hauseigene Entwicklung und Produktion in Hall in Tirol

· „ColomPac“ mit Selbstklebeverschluss und Aufreißhilfe

· portooptimierte Gestaltung

www.dinkhauser.com

www.colompac.de

Verwandte Themen
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Gratulation bei der FachPack in Nürnberg
Dinkhauser gewinnt Deutschen Verpackungspreis weiter
Die neue Homepage von ColomPac passt die Darstellung dem Endgerät an.
ColomPac-Sortiment neu inszeniert weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter
Die i-Box ist mit ihrem puristischen Design ein Blickfang im Büro – und verrät ihre Funktionsweise erst auf den zweiten Blick.
Ablagesysteme: Box ist nicht gleich Box weiter