BusinessPartner PBS

Übernahmepläne aufgegeben: Der Big-Deal findet nicht statt

Die US-amerikanischen Unternehmen 3M und Avery Dennison haben ihre Verhandlungen über einen Verkauf der Avery Dennison-Büro- und Consumerprodukte-Sparte abgebrochen, so die Mitteilung von Anfang Oktober.

Übernahmepläne beendet: 3M und Avery gehen auch zukünftig getrennte Wege
Übernahmepläne beendet: 3M und Avery gehen auch zukünftig getrennte Wege

Bereits vier Wochen vorher waren Anzeichen vorhanden, dass der Big-Deal der Branche doch nicht stattfinden könnte. Auslöser waren die amerikanischen Kartellbehörden, die sich negativ zu den Auswirkungen des Kaufs auf den Markt für Etiketten und Haftnotizen in Nordamerika geäußert hatten. Wäre der Deal wirksam geworden, hätte 3M rund 80 Prozent des Marktes auf sich vereinigt. Der Hightech-Mischkonzern (Marken Post-it, Scotch usw.) hatte die Sparte von Avery Dennison für 550 Millionen Dollar kaufen wollen; die Übernahme sollte eigentlich in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen werden. Mit der Akquisition wollte 3M seine globale Präsenz mit Büroartikeln und insbesondere Etiketten stärken. Bereits zuvor hatte das Unternehmen einen Vorstoß im Avery-Kerngeschäft unternommen und sich vor allem in den USA nen­nens­werte Marktanteile geholt. Zukünftig treten beide Unternehmen wieder verstärkt als Wettbewerber gegeneinander an. 3M kündigte an, sich weiter auf Produktinnovationen konzentrieren zu wollen. Avery Dennison teilte mit, dass man an dem Verkauf der beiden Unternehmenssparten festhalte. Das Unter­nehmen hatte Anfang des Jahres seine Absicht geäußert, mit dem Verkauf seinen Verlust zu reduzieren, zusätzliche Rentenbeiträge zu zahlen und Aktien zurückkaufen zu wollen. Die Avery-Sparte gilt bei einem Umsatz von zuletzt rund 765 Millionen Dollar als einer der weltweit führenden Lieferanten von Büro- und Schulartikeln. Vor dem Agreement mit 3M hatte es bereits Verhandlungen mit Esselte gegeben.

www.3m.com

www.avery-zweckform.com

Verwandte Themen
Auszeichnung im Berliner Axel-Springer-Journalistenclub (von links): Stephen Smith (Superbrands Chairman), Andreas Meyer (Avery Zweckform Marketing Director), Norbert R. Lux (Superbrands Managing Director Germany); (Bild: SuperbrandsBerlin2017)
Avery Zweckform ist erneut „Superbrand“ weiter
Avery-Standort in Oberlaindern bei München
CCL Industries stärkt Marke Avery weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter
Der Amazon Dash Button für Avery Zweckform soll ab dem 7. Oktober verfügbar sein.
Avery Zweckform startet mit Amazon Dash Button weiter
Der Dash Button bringt Amazons bequemes 1-Click-Bestellen nach Hause – geht der Vorrat zu Neige, einfach den Knopf drücken, und die Bestellung wird automatisch durchgeführt.
Amazon Dash Button kommt nach Deutschland weiter
Rollenetiketten gehören  zum Office-Sortiment der meisten PBS-Händler. Seit einigen Monaten ist mit Avery Zweckform  auch ein altbekannter Name unter den Anbietern für Rollenetiketten zu finden.
„Qualität macht den Unterschied“ weiter