BusinessPartner PBS

„Stark in der Mitte Europas“

Nach dem Rückerwerb der Traditionsmarke Kores von Turbon ist der Kores-Gruppe ein beachtlicher Neustart gelungen. Mit Edgar Otto, dem Geschäftsführer der künftigen Kores Deutschland, sprachen wir über Chancen und Ziele.

Herr Otto, Sie haben vor fünfzehn Jahren die Radex Deutschland gegründet, die in Kürze als Kores Deutschland in der internationalen Kores-Gruppe eine gewichtige Rolle in Europa übernehmen soll. Wie beurteilen Sie die Chancen im hartumkämpften europäischen Markt?

Als international operierende Unternehmens-Gruppe mit eigenen Produktionsstätten und Vertriebsgesellschaften sind wir in den wichtigsten Weltmärkten zu Hause. Durch unseren gemeinsamen weltweit einheitlichen CI-Markenauftritt können wir unsere Synergien in der Gruppe in Zukunft noch effizienter gestalten und bündeln. Der deutsche Markt besitzt für Kores in Europa seit jeher eine zentrale Bedeutung.

Daher nimmt Kores Deutschland künftig als strategische Drehscheibe in der Mitte Europas eine Schlüsselrolle ein. Unser Erfolg in Europa liegt neben marktgerechten Produkten unter einer starken Marke in dem Vorteil einer gemeinsamen vertriebsstrategischen Ausrichtung und einer kostenoptimierten modernen Logistik. Der Schulterschluss mit unseren Nachbarländern Belgien, Luxemburg und den Niederlanden sowie der Schweiz bringt wichtige Wettbewerbsvorteile.

Für welche Produkte sehen Sie im Wettbewerb besondere Wachstumschancen und wo liegen die gemeinsamen Stärken?

Edgar Otto, seit vielen Jahren mit der Kores-Gruppe und der Marke Kores eng verbunden, hat auch die Vertriebsverantwortung für Benelux und Schweiz übernommen.
Edgar Otto, seit vielen Jahren mit der Kores-Gruppe und der Marke Kores eng verbunden, hat auch die Vertriebsverantwortung für Benelux und Schweiz übernommen.

Mit einem Angebot von über tausend Produkten im klassischen Bürobedarf, bei Schulartikeln und der modernen Office-Line deckt die Kores-Gruppe ein beachtliches Marktpotenzial ab. Unter der Marke Radex haben wir mit Erfolg den Hardcopy-Bereich in Deutschland aufgebaut und sind damit auch Vorreiter in der neuen Kores-Gruppe. Unser Vertriebsprogramm im Hardcopy-Bereich umfasst heute bereits über 600 Produkte. Ich bin davon überzeugt, dass uns die Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen, die Produktvielfalt unter einer starken Marke und eine gemeinsame, kosteneffiziente Logistik in der Mitte Europas wichtige Wettbewerbsvorteile bringen werden. Die Nähe zum Kunden, schnellere Verfügbarkeit der Ware vor Ort und reduzierte Transportkosten, das spart Zeit und Geld. Vorteile, die unsere Kunden zu schätzen wissen und die ihnen unmittelbar zugute kommen.

Zur Markteinführung der Hardcopy-Produkte kooperieren Sie hierzulande mit dem Distributor Soft-Carrier. Wie sieht die vertriebsstrategische Ausrichtung und Zusammenarbeit mit den Kores-Partnern in Benelux und der Schweiz aus?

Auch in Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz setzen wir auf die exklusive Zusammenarbeit mit Distributoren. Bei unseren erfahrenen Vertriebspartnern schätzen wir die weitreichenden Kenntnisse der heimischen Märkte, eine intensive Marktbearbeitung, hohe Produktkompetenz sowie unsere langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit. Für jedes Land bevorzugen wir eine individuelle, länderspezifische Lösung, die sich an den unterschiedlichen Marktgegebenheiten orientiert. Eine einzige Patentlösung für alle gibt es nicht. Unsere Distributoren sind mit den Kores-Produkten außerdem bereits über viele Jahre bestens vertraut.

Markenprofilierung, ein umfangreiches Sortiment speziell auch im Hardcopy- und Office-Bereich sowie attraktive Programme bei Tinte, Toner und Etiketten sind aus meiner Sicht wichtige Garanten für den Erfolg, auch im europäischen und internationalen Wettbewerb. Innerhalb der Kores-Gruppe werden wir diese erfolgreichen Produktbereiche daher weiter forcieren. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte von Radex Deutschland mit unseren Vertriebspartnern und der Kores-Gruppe auch in diesen Segmenten fortschreiben können.

www.kores.de

Verwandte Themen
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Fertigungskompetenz: Turbon-Produktion nach höchsten Qualitätsmaßstäben unter Einhaltung der ISO-Normen
Klare Qualitätsausrichtung ohne Kompromisse weiter
Bundesminister Andrä Rupprechter (rechts) übergibt die Urkunde und Plakette an Kores-Geschäftsführer Helmut Bruckner (Mitte) und Verkaufsleiter Alexander Peschel. (Foto: Strasser Robert/BMLFUW)
Kores erhält Österreichisches Umweltzeichen weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter
Die i-Box ist mit ihrem puristischen Design ein Blickfang im Büro – und verrät ihre Funktionsweise erst auf den zweiten Blick.
Ablagesysteme: Box ist nicht gleich Box weiter