BusinessPartner PBS

Stark, leicht und wasserbeständig

Mit einer aufwändigen Werbekampagne will der Verpackungsspezialist Bong seine Produkte aus Tyvek in den Vordergrund rücken. Als Zielgruppe hat das Unternehmen vor allem imagebewusste Geschäftskunden ausgemacht.

Die neue Kampagne soll die Eigenschaften von Tyvek, wie Stärke, Wasserbeständigkeit und geringes Gewicht, sichtbar machen.
Die neue Kampagne soll die Eigenschaften von Tyvek, wie Stärke, Wasserbeständigkeit und geringes Gewicht, sichtbar machen.

Wenn das dänische Model Astrid Høgsted vor der Kamera steht, wirbt sie normalerweise für exklusive Modemarken. Ihr aktueller Job besteht aber darin, durch die Luft fliegende Versandhüllen in Szene zu setzen. Ziel des Fotoshootings war es, die Qualitäten von Tyvek als Material für die High-End-Verpackung des europäischen Herstellers Bong hervorzuheben.

Das Fotoshooting ist nur ein Bestandteil der neuen Werbekampagne von Bong, mit der Verpackungslösungen aus Tyvek als „erste Wahl für Unternehmen, die Eindruck hinterlassen möchten“, neu positioniert werden sollen.

„Unsere Botschaft ist, dass der wahrgenommene Wert steigt, wenn eine Sendung oder ein Produkt in Tyvek verpackt ist“, sagt Andrea Wilhelm, Produktmanager Tyvek bei Bong in Wuppertal. „Der Empfänger sieht auf den ersten Blick, dass seine Waren oder Dokumente von einem Unternehmen verschickt wurden, das seine Kunden wertschätzt. Der Werbeslogan der europaweiten Kampagne lautet ‚In packaging, quality is always in fashion’. Was nichts Anderes aussagt als: Wenn es um Verpackungen geht, ist Qualität immer in Mode.“

In der Kampagne dreht sich also alles um die Qualitäten des Materials, wie etwa die Reiß- und Wasserfestigkeit oder das geringe Gewicht. Die Fotos mit Model Astrid zeigen sie dementsprechend bei dem Versuch, eine Versandhülle aus Tyvek zu zerreißen oder sich mit einer Tragetasche aus Tyvek vor Wasser zu schützen.

In den Studios von Bongs Werbeagentur entwickelten die Grafik-Designer aus den Fotos neue Marketing-Materialien. Ihre Idee ist es, potentiellen Kunden eine Reihe von praktischen Beispielen und Mustern in die Hand zu geben, die die Robustheit und die Vielseitigkeit der Produkte aus Tyvek zeigen. Die Materialien heben die typischen Tyvek-Anwendungen und Materialeigenschaften hervor: Stärke, Wasserbeständigkeit, Recyclingfähigkeit, Optik und Haptik, Bedruckbarkeit und geringes Gewicht.

Vielseitig: Die stabilen und leichten Tyvek-Verpackungen gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten – nicht nur als Briefumschlag.
Vielseitig: Die stabilen und leichten Tyvek-Verpackungen gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten – nicht nur als Briefumschlag.

„Durch die Kombination von großer Stärke und niedrigem Gewicht sind Tyvek-Verpackungen eine Klasse für sich“, so Andrea Wilhelm weiter. „Sie bieten den bestmöglichen Schutz und reduzieren gleichzeitig Versand- und Transportkosten. Versehen mit einer Luftpolstereinlage bieten Tyvek-Versandtaschen sogar noch zusätzlichen Schutz und ergeben so eine super-leichte, extra-starke Sicherheitshülle.“

Verkauft werden die Tyvek-Versandlösungen an qualitätsbewusste Verbraucher, die ein einzigartiges, unvergleichbares Produkt einsetzen möchten, so zum Beispiel imagebewusste Geschäftskunden wie Banken, Airlines, Architekten und Modehäuser. „Unsere Kampagne baut auf dieser gehobenen Positionierung auf“, erklärt Andrea Wilhelm. „Die Botschaft lautet, dass eine gute Optik und ein hohes Maß an Professionalität mit Tyvek anfangen und enden.“

www.bong.com

Verwandte Themen
Stéphane Hamelin nicht mehr CEO bei Bong weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
In seinem aktuellen Interim Report geht der Hersteller Bong auch auf die Situation am Markt für Briefumschläge in Europa ein.
Bong meldet niedrigere Umsätze weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Der Bong-Standort in Solingen
Bong will Preise erhöhen weiter
Bong-Restrukturierung „im Plan“ weiter