BusinessPartner PBS

Visuelle Kommunikation: Entschieden nachhaltig

Die neue „U-act!“-Line von Franken steht für ökologische Werte und den bewussten Einsatz von Produkten. Mit der prägnanten Namensgebung und dem Claim „Entscheide selbst“ setzt der Spezialist für visuelle Kommunikation auf Eigenverantwortung bei der Kaufentscheidung.

Für eine umweltbewusste Zielgruppe: die neue „U-act!“-Line von Franken
Für eine umweltbewusste Zielgruppe: die neue „U-act!“-Line von Franken

Ökologisches Denken ist längst in den Köpfen der Kaufentscheider angekommen. Und immer mehr Menschen wollen ihren persönlichen Beitrag leisten, dass dem neuen Bewusstsein auch wirklich Taten folgen. Insofern ist es nur konsequent, wenn der Handel von der Industrie und den Lieferanten auch im Bereich der visuellen Kommunikation entsprechende Angebote einfordert. Mit der neuen „U-act!“-Line will das Neusser Unternehmen Franken diese Forderung durch clevere Produkte, die den Anspruch nach ausgezeichneter Qualität, Design und Gebrauchsnutzen mit Umweltfreundlichkeit und Preiswürdigkeit verbinden, unterstützen.

Eigenständiger Auftritt: der Info-Broschüre ...
Eigenständiger Auftritt: der Info-Broschüre ...

Nachhaltiger Material-Mix

Die Produkte werden zu mehr als 60 Prozent aus wiederaufbereiteten Industrieabfällen gefertigt, wie Franken-Geschäftsführer Manuel Franken bestätigt. Insbesondere bei gebrauchtem Aluminium mache sich das in der Energiebilanz signifikant bemerkbar. Für die Fertigung kommen nur unbedenkliche Materialien und nachwachsende Rohstoffe wie beispielsweise FSC-zertifiziertes Holz, Jute und Kork zum Einsatz. Jeder Artikel der „U-act!“-Linie ist zu 99 Prozent recycelbar. „Ein beachtlicher Wert“, wie Franken bestätigt. Die europäische Fertigung reduziere zudem Transportwege. „Der Produktionsprozess ist nach ISO 14001 zertifiziert, somit bleibt das ökologische Produktversprechen zweifelsfrei nachvollziehbar“, betont der Franken-Geschäftsführer. Das neue Programm der Serie reicht von Flipcharts über Schreib-, Textil- und Korktafeln, Stativdreh- und Moderationstafeln bis zu einem umfangreichen Zubehör-Sortiment von Magneten über Boardmarker bis zum kompletten Starterset.

Veränderte Kundenansprache

Für Manuel Franken ist die zusätzliche Sortimentslinie „das Angebot an jeden Einzelnen, den persönlichen carbon footprint unmittelbar durch sein Kaufverhalten zu beeinflussen. Wir von Franken stellen mit der U-act!-Line die passenden Produkte zur Verfügung. Nun ist es die Entscheidung des Kunden, welchen Beitrag er leisten möchte.“ Die Eigenständigkeit der „grünen Linie“ macht sich nicht nur bei den Produkten, sondern auch in deren Werbeauftritt bemerkbar. Das leuchtend-frische Key Visual findet sich auf allen „U-act!“-Kommunikationsmitteln wieder. So zeigen die eigens dafür entwickelte Website sowie die Broschüre bereits einen Vorgriff auf das künftige Erscheinungsbild von Franken.

… und die Website
… und die Website

www.u-actline.de

Verwandte Themen
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Franken will kräftig wachsen weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter
Die i-Box ist mit ihrem puristischen Design ein Blickfang im Büro – und verrät ihre Funktionsweise erst auf den zweiten Blick.
Ablagesysteme: Box ist nicht gleich Box weiter
Herma bietet ein umfassendes Etiketten-Sortiment für alle handelsüblichen Ordner.
Ordneretiketten: „Nachfrage ist ungebrochen hoch“ weiter