BusinessPartner PBS

Kräftig gewachsen in 30 Jahren

Das Markenpapier Inacopia von Grupo Portucel Soporcel feiert Geburtstag. Die Papiere mit hoher Weiße und Steifigkeit haben ihren Marktanteil in den zurückliegenden Jahren auch in Deutschland kontinuierlich ausgebaut.

Eukalyptus-Pflanzung in Portugal: Der Hersteller von Inacopia pflanzt nach eigenen Angaben mehr Bäume als für die Papierproduktion verbraucht werden.
Eukalyptus-Pflanzung in Portugal: Der Hersteller von Inacopia pflanzt nach eigenen Angaben mehr Bäume als für die Papierproduktion verbraucht werden.

Inacopia ist eine Büropapiermarke mit breiter Sortimentspalette bei Premium- und Standard-Qualitäten. Seit der Einführung im Jahr 1982 hat die Marke etliche Verbesserungen in Bezug auf ihre Positionierung und ihr Image durchlaufen und das Produktsortiment wurde im Laufe der Jahre systematisch erweitert. Inacopia wird in Portugal von der Grupo Portucel Soporcel hergestellt und exklusiv von der Papiergroßhandelsgruppe Inapa in den europäischen Ländern vertrieben – in Deutschland ist entsprechend der Großhändler Papier Union exklusiver Vertriebspartner.

Eigens zum Jubiläum gestaltet: Das „30-Jahre“-Logo mit der Weisheit symbolisierenden Eule.
Eigens zum Jubiläum gestaltet: Das „30-Jahre“-Logo mit der Weisheit symbolisierenden Eule.

Die Marke Inacopia konnte in Deutschland im vergangenen Jahr ein Wachstum von mehr als dreißig Prozent bei den Abverkäufen verzeichnen. Heute – dreißig Jahre nach der Gründung – wird sie in mehr als 40 Ländern verkauft und ist auf den wichtigsten Märkten weltweit präsent. Im Markenwert-Index, der durch die Marktforschungsgesellschaft Opticom ermittelt wird, nimmt Inacopia den zwölften Platz ein, und zählt damit zu einer der wichtigsten Büropapiermarken.

Geschichte einer Marke

Inacopia, so der Hersteller, war die erste europäische Büropapiermarke, die aus Eucalyptus globulus hergestellt worden ist. Im Angebot befand sich zunächst nur ein einziges Produkt: ein 80-Gramm-Papier. Im Jahr 2005 umfasste Inacopia bereits fünf Premium-Sorten und ein Standard-80-Gramm-Papier. In den zurückliegenden Jahren ist das Inacopia-Angebot nochmals erweitert worden: Seit dem Jahr 2008 gibt es „Inacopia Fusion“ (ein Büropapier mit 30 Prozent Recyclinganteil), seit 2009 „Inacopia Office 75“ (ein Büropapier mit einem Flächengewicht von 75 g/m²) und seit 2010 ist „Inacopia Office 70“ (Büropapier mit 70 g/m²) auf dem Markt. Heute ist Inacopia eine Büropapiermarke mit neun Produkten – mit Schwerpunkt in der Premium-Positionierung und bei leichtgewichtigen Produkten.

Trendsetter: 70-Gramm- und 75-Gramm-Papier als nachhaltige Alternative für den Büroalltag
Trendsetter: 70-Gramm- und 75-Gramm-Papier als nachhaltige Alternative für den Büroalltag

„Inacopia ist bekannt für ihre exzellente Druckqualität, wofür hauptsächlich ihr höherer Weißegrad verantwortlich ist“, betont der Hersteller. Aufgrund der zur Produktion verwendeten kurzen und voluminösen Eucalyptus-globulus-Fasern sind die Inacopia-Produkte nach Herstellerangaben von besonders hoher Steifigkeit und Dicke. „Diese charakteristischen Eigenschaften verdanken die Produkte von Inacopia ihre außergewöhnlich guten Laufeigenschaften.“ Inacopia eigne sich daher für alle Bürodrucker und Kopiergeräte, die sich aktuell auf dem Markt befinden. Dank des breiten Angebotsspektrums von Inacopia hält die Marke passende Lösungen für jeden Kunden bereit – unabhängig davon, wie hoch dessen Druckaufkommen ist oder welche Technologie er einsetzt:

• Die „Elite“-Serie in Premiumqualität bietet eine Reihe von Produkten zwischen 80 g/m² und 160 g/m² und richtet sich an anspruchsvolle Kunden, die garantieren möchten, dass sie die beste Druckqualität für ihre Arbeit mit Farb-, Laser- oder Tintenstrahldrucktechnologien erhalten.

• Das „Inacopia Office“ ist das traditionelle 80 g/m²-Standardpapier der Marke.

• „Inacopia Office 70 g/m²“ und „Office 75 g/m²“ zielen auf Kunden, die großen Wert auf Umweltfreundlichkeit legen und trotzdem ein problemloses Papier in Bezug auf Druckqualität und Laufeigenschaften möchten.

• „Inacopia Fusion“ ist ein Produkt für Kunden, denen es wichtig ist, ein Büropapier aus recycelten Fasern zu verwenden.

Ansprüche an die Nachhaltigkeit

Inacopia pflegt ihr nachhaltiges Markenimage. Durch den Hersteller werden heute grundsätzlich mehr Bäume angepflanzt als für die Herstellung des Papiers von Grupo Portucel Soporcel verbraucht wird. Insgesamt können diese Pflanzungen eine Menge Kohlendioxid speichern, die den Emissionen von 1,5 Millionen Pkw entsprechen, die einmal um die Welt gefahren sind.

Inacopia heute: modernes Verpackungslayout und anspruchsvolle Zertifizierungen (l.). Inacopia-Riese im Jahr 2003: zeitgemäßes äußeres Erscheinungsbild (r.).
Inacopia heute: modernes Verpackungslayout und anspruchsvolle Zertifizierungen (l.). Inacopia-Riese im Jahr 2003: zeitgemäßes äußeres Erscheinungsbild (r.).

„Inacopia Office 70 g/m²“ und „Office 75 g/m²“ repräsentieren die Produkte mit geringerer Grammatur. Diese beiden noch recht jungen Produkte sind das Ergebnis der aktuellsten Entwicklungen im Bereich Papiertechnologie, die weniger Ressourcen verbrauchen, jedoch dabei wesentliche Eigenschaften bewahren: den Weißegrad, die Steifigkeit und die Dicke. Diese drei charakteristischen Eigenschaften sind absolut wesentlich für Druckqualität und Laufeigenschaften. Dank der Kapazität, mehr Papier bei Verwendung der gleichen Menge an Holz zu produzieren, und der Tatsache, dass mehr als 80 Prozent der zur Herstellung benötigten Energie aus Biomasse stammt, gelten diese Produkte als umweltverträgliche Wahl. Zur Förderung ihrer umweltfreundlichen Positionierung sind die Produkte von Inacopia FSC-zertifiziert und mit dem EU-Ecolabel („EU-Blume“) gekennzeichnet.

Neue Konzepte für die Kommunikation

Inacopia hat sich über die dreißig Jahre seines Bestehens nicht nur im Sortiment breiter aufgestellt, sondern auch das äußere Markenerscheinungsbild stets weiterentwickelt. Aktuell wird ein neues Kommunikationskonzept eingeführt, das bereits in Deutschland bei der Papier Union den Verkaufsmitarbeitern vorgestellt wurde. „Inacopia ist es gelungen, ihr Angebot an die sich wandelnden Anforderungen der Konsumenten und den neuen Technologien anzupassen“, unterstreicht das Unternehmen. „Mit der in den letzten 30 Jahren gesammelten Erfahrung kann man Inacopia als das wirklich ‚weiseste Papier‘ bezeichnen.“

www.inacopia-paper.com

www.papierunion.de

Verwandte Themen
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter
Die i-Box ist mit ihrem puristischen Design ein Blickfang im Büro – und verrät ihre Funktionsweise erst auf den zweiten Blick.
Ablagesysteme: Box ist nicht gleich Box weiter
Herma bietet ein umfassendes Etiketten-Sortiment für alle handelsüblichen Ordner.
Ordneretiketten: „Nachfrage ist ungebrochen hoch“ weiter
Das aktuelle ColomPac-Sortiment umfasst mehr als 140 verschiedene Versandverpackungen.
Geschenk- und Versandkarton in einem weiter