BusinessPartner PBS

1400 Besucher nutzten Roadshow

Die Roadshow des Office Gold Club (OGC) hat in diesem Jahr mehr als 1400 Einkaufsverantwortliche an ihren Stationen in Hamburg, Berlin, Köln, Nürnberg und Stuttgart erreicht. Für das kommende Jahr sind Veränderungen geplant.

Gut besucht: Mehr als 1400 Einkaufsverantwortliche nutzten die fünf Roadshow-Termine zum Infoaustausch
Gut besucht: Mehr als 1400 Einkaufsverantwortliche nutzten die fünf Roadshow-Termine zum Infoaustausch

Am besten besucht war der Roadshow-Termin in Berlin mit rund 380 Teilnehmern, gefolgt von Stuttgart mit knapp 300 Besuchern, so die OGC-Bilanz. Zwischen 210 und 270 Teilnehmer nutzten die Veranstaltungen in Nürnberg, Hamburg und Köln, um die „Megatrends sowie passende Produktlösungen“ kennen zu lernen. Im vergangenen Jahr hatte der OGC für die Roadshow noch 1600 Besucher gemeldet.

Seit dem vergangenen Jahr verzahnt der Office Gold Club unter seinem Händlerbeirat Klaus Johanßon seine Aktivitäten enger mit dem Handel und hat ganzjährige Händlerpatenschaften vereinbart: Mit Erfolg, denn zur siebten Roadshow engagierten sich mehr Händler als in den Jahren zuvor. Sie begleiteten ihre gewerblichen Endkunden zur Veranstaltung mit zum Teil eigenem Rahmenprogramm. Vor allem in Hamburg und in Stuttgart waren deutlich mehr Handelspartner als in den Vorjahren aus dem nord- bzw. süddeutschen Raum dabei.

Die Besucher wählten außerdem wie in jedem Jahr ihr Lieblingsprodukt und den besten Ausstellerstand. Klarer Sieger 2012 ist Pilot: sowohl das Pilot-Trendsetter-Produkt als auch das Standteam gewannen mit großem Abstand. Zweitplatzierter in beiden Kategorien wurde edding, gefolgt von Faber-Castell (Trendprodukt) und Schneider (Standbesetzung).

Gut gelaunt: Jörg Borkowski konnte für Pilot zwei besondere Besucher-Auszeichnungen von OGC-Geschäftsführerin Nicola Perl in Empfang nehmen
Gut gelaunt: Jörg Borkowski konnte für Pilot zwei besondere Besucher-Auszeichnungen von OGC-Geschäftsführerin Nicola Perl in Empfang nehmen

Aktivitäten werden ausgebaut

Die vor sieben Jahren gestartete OGC-Initiative soll weiter ausgebaut werden. Das haben die Förderunternehmen auf ihrer Gesellschafterversammlung beschlossen. Die Clubteilnahme soll damit noch interessanter für Einkäufer werden, sowohl für bestehende als auch für neue Mitglieder. So ist geplant, die Roadshow an sechs statt bisher fünf Standorten in Deutschland stattfinden zu lassen. Neue Standorte zum Beispiel in der Bodenseeregion, in Sachsen sowie Nordrhein-Westfalen könnten hinzu kommen und würden zum Teil alternierend zu bestehenden Austragungsorten angesteuert. Zudem sollen die Fachhändler sollen noch besser als bisher in alle Aktivitäten integriert werden, um ihren gewerblichen Endkunden einen Mehrwert bieten zu können. Weitere Markenhersteller aus angrenzenden Produktbereichen sollen als Förderer in die Initiative aufgenommen werden. Angesprochen werden Anbieter von Computer, Drucker und Computerzubehör ebenso wie von Food-/Bistro- sowie Hygiene-Artikeln. Durch die Ausweitung will der OGC den Einkäufern noch umfassendere (Produkt-) Lösungen für Büroarbeitsplätze präsentieren.

www.office-gold-club.de

Verwandte Themen
Erfolgreiche Premiere in Köln: der erste „OGC-Expertentag“ mit rund 50 Einkaufsentscheidern
Erfolgreicher Expertentag in Köln weiter
Die Verantwortlichen für den Einkauf von Büroprodukten und -ausstattung setzen auf vorrangig auf Qualität und Markenimage.
Einkäufer bewerten Qualität höher als Preis weiter
Der OGC-Markentag in München fand in einem ehemaligen Kohlebunker statt.
Markentage mit rund 350 Besuchern weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
Office Gold Club-Beirat (von links): Christian Schneider, Andreas Soick, Stefan Warkalla, Horst Bubenzer, Paul Schalk, Christoph Ollig, Holger Schubert, Thomas Bona.
Office Gold Club zufrieden mit Paperworld Procurement weiter
Der OGC ist wieder Kooperationspartner des Procurement-Tages während der Paperworld.
Wieder Kooperationspartner beim Procurement-Tag weiter