BusinessPartner PBS

Füllfederhalter mit Neon-Effekt

Pelikan steht nicht nur für Tradition, sondern auch für innovative Technik und modernes Design. Ein Beispiel dafür ist der „Classic 205 DUO“. Das Besondere an diesem Kolbenfüllhalter ist die Idee, einen Füllfederhalter mit der Zusatzfunktion eines Textmarkers auszustatten.

Kolbenfüllhalter mit Neon-Effekt: der „Classic 205 DUO“ übernimmt die Aufgaben eines Textmarkers und ist in einer hochwertigen Schatulle erhältlich.
Kolbenfüllhalter mit Neon-Effekt: der „Classic 205 DUO“ übernimmt die Aufgaben eines Textmarkers und ist in einer hochwertigen Schatulle erhältlich.

Mit dem Schreibgerät „Classic 205 DUO“ lassen sich durch diesen Neon-Effekt präzise Notizen wie mit einem herkömmlichen Füllfederhalter im Dokument festhalten, ohne dass Notizen verschmieren oder gar überschrieben werden müssen. Im doppelten Wortsinn „leuchtendes Beispiel“ für neuartige Produktideen ist der „M205 DUO Shiny Green“ in leuchtend grün.

Die Tinten der Serie „4001“ erscheinen in einem neuen Verpackungsdesign.
Die Tinten der Serie „4001“ erscheinen in einem neuen Verpackungsdesign.

Bei Pelikan lässt sich miterleben, wie beste Qualität „Made in Germany“ entsteht – von der Vorfertigung über die Federnfertigung bis hin zur Endmontage. Dabei, so betont der Hersteller, wird jedes der Produkte in der Schreibgeräte-Manufaktur in Vöhrum bei Hannover in liebevoller Handwerkskunst gefertigt. Jahrzehntelange Erfahrung, eine Produktion in Deutschland und viel Sorgfalt bei den einzelnen Produktionsschritten sorgen dafür, dass jedes Produkt einen Wert besitzt, der über die Summe seiner Teile weit hinausgeht. Pelikan-Schreibgeräte verbinden außergewöhnliche Materialien mit innovativer Technik und unverwechselbarem Design.

In Zeiten der Reproduzierbarkeit erhält ein handgeschriebener Brief einen neuen Stellenwert und mit einer besonderen Farbe bzw. Tinte bekommt die Unterschrift noch mehr Schwung. Sämtliche Pelikan-Tinten für die Füllhalter werden in eigener Rezeptur und Fertigung hergestellt. Ihre erste Erwähnung fanden die Tinten von Pelikan in einem historischen Dokument von 1897. Bis heute sind sie eines der Kernprodukte der Marke. Die „4001“-Tinten von Pelikan sind bewährt seit vielen Jahrzehnten. Dieses Jahr erscheinen die Tinten der Serie in neuem attraktiven Verpackungsdesign.

Die bernsteinfarbene Amber ist die „Ink of the Year“ der „Pelikan Edelstein Ink Collection“.
Die bernsteinfarbene Amber ist die „Ink of the Year“ der „Pelikan Edelstein Ink Collection“.

Wer Schreiben zelebrieren möchte, trifft mit einem Flakon der „Pelikan Edelstein Ink Collection“ die richtige Wahl. Das Hannoveraner Traditionsunternehmen bietet damit eine Tintenkollektion an, die in jeder Hinsicht eine Besonderheit ist. „Edelstein Ink“ ist eine völlig neu entwickelte Tinte. Die Kollektion besteht aus acht brillanten Tinten in Edelsteinfarben, deren spezielle Rezeptur ein besonderes Schreiberlebnis vermitteln soll. Jedes Jahr wird die Kollektion um eine spezielle „Ink of the Year“ ergänzt. Pelikan feiert sein 175-jähriges Jubiläumsjahr mit einer ganz besonderen, limitierten Edelsteinfarbe: Die bernsteinfarbene Amber ist die „Ink of the Year“.

Features

 

Kolben-Füllfederhalter mit Textmarkerfunktion

neues Verpackungsdesign für Tinten der Serie „4001“

bernsteinfarbenes Amber als „Ink of the year“

 

www.pelikan.de/exklusiv

Verwandte Themen
Pelikan International verkauft sein Geschäft Druckerverbrauchsmaterial an Print-Rite.
Pelikan verkauft Hardcopy-Business an Print-Rite weiter
Standort Falkensee: Pelikan verkauft die Tochtergesellschaft POSS
Pelikan verkauft POS Servicegesellschaft weiter
Pelikan Hardcopy am Produktionsstandort im tschechischen Kyov
Pelikan Hardcopy erneuert seine Zertifizierungen weiter
Pelikan-Druckerpatronen funktionieren trotz Update weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Pelikan hat die Registrierung für das neue Elektrogesetz erhalten.
Pelikan erhält Registrierungsbescheid für Elektrogesetz weiter