BusinessPartner PBS

Neues Design mit Informationsplus

Die Büropapier-Marke „Inapa Tecno“ erhält zum zehnjährigen Bestehen ein neues Design. Die Verpackungen der über den Großhändler Papier Union vertriebenen Produkte enthalten jetzt zahlreiche zusätzliche Angaben.

Neues Verpackungslayout: kräftige Farben zur guten Wiedererkennbarkeit des Sortiments
Neues Verpackungslayout: kräftige Farben zur guten Wiedererkennbarkeit des Sortiments

In zehn Jahren hat die Inapa-Group über 150 Millionen Packungen von „Inapa Tecno“ verkauft. Zwischenzeitlich stammt jedes zweite in der Gruppe verkaufte Ries aus dem Programm, das mit 15 Sorten für nahezu jede Anwendung ein passendes Produkt enthält. Nach der Übernahme der Papier Union im Jahr 2000 durch die Inapa-Group sollte mit der gemeinsamen europaweiten Marke der Markt für paneuropäische Ausschreibungen besser bedient werden können. „Nicht zuletzt ging es darum, beschaffungsseitig vor dem Hintergrund eines zunehmend europäischen Hersteller- und Wettbewerbsumfelds Synergien zu schaffen und die eigene Position zu stärken“, erinnert sich David Wischmann, Leiter Marketing Office bei der Papier Union.

Detaillierte Produkt-Informationen sind neuerdings auf der Rückseite der „Inapa Tecno“- Riese zu finden.
Detaillierte Produkt-Informationen sind neuerdings auf der Rückseite der „Inapa Tecno“- Riese zu finden.

Die Teams aller Landesgesellschaften haben seither die Marke zu ihrer Sache gemacht. Anspruch war, dass alle „Inapa Tecno“-Papiere eine führende Position in ihrem Wettbewerbsumfeld haben sollten. Nicht zuletzt sollten sie dem Kunden „best value for money“ bieten.

In zehn Jahren wurde das Sortiment immer weiter entwickelt. Schon 2001 wurden synthetische Folien und Etiketten in das Programm aufgenommen. Es folgten Briefumschläge, Versandtaschen und das Serviceprogramm „Inapa Tecno Print Mail Easy“ rund um vorgedruckte Hüllen und Sonderausführungen. Seit 2006 gibt es das „Inapa Tecno Tinten & Toner“-Programm, mit dem Papier Union als einziger deutscher Papiergroßhändler ein umfassendes Angebot aus einer Hand rund um die Dokumentenerzeugung anbietet.

Zehn Jahre „Inapa Tecno“ bieten Anlass für einen umfassenden Markenrelaunch. Seit Jahresbeginn werden die neuen Verpackungen stufenweise eingeführt. Das neue Layout hält an den prägnanten Designelementen wie der Hand mit dem Männchen bewusst fest. Zudem werden kräftige Farben eingesetzt, die zur hohen Wiedererkennbarkeit der Verpackungen beitragen sollen.

Neu ist der „Inapa Tecno Enviro Performance Indicator“ (EPI), der auf jedem Ries rückseitig abgebildet ist. „Mit diesem Tool tragen wir dem gestiegenen Verbraucherbedürfnis nach fundierten Informationen zu den Umweltparametern des betreffenden Papiers Rechnung“, erklärt Wischmann. Der EPI enthält Angaben zur Rohstoffherkunft und zu den produktionsbezogenen CO2-Emissionen, der Gewässerbelastung und zum Abfall-aufkommen. Um dem Verbraucher die Orientierung zu erleichtern, wird in Form von Smileys deutlich gemacht, wie umweltverträglich das Produkt ist. Ergänzt wird der EPI durch ausführliche Angaben zu den Leistungen des Papiers in den verschiedenen Drucktechnologien, zu seinen Verwendungsmöglichkeiten und zur Handhabung am Arbeitsplatz. „Als erstes und derzeit einziges Office-Papier gibt ‚Inapa Tecno‘ damit dem Einkäufer bereits an der Ware alle Informationen, die er für eine fundierte Einkaufentscheidung benötigt“, erklärt Wischmann.

Die Marke „Inapa Techno“ feiert Geburtstag
Die Marke „Inapa Techno“ feiert Geburtstag

Zusätzlich stehen dem Fachhandel technische Datenblätter zu allen Papieren der Eigenmarke sowie Musterpacks zur Verfügung. Außerdem präsentiert sich auch die neue Homepage komplett neu gestaltet und inhaltlich erweitert.

Das zehnjährige „Inapa Tecno“-Bestehen nutzt Papier Union schließlich auch für ein umfangreiches Promotion-Programm, das „Tecno“-Käufe ab 1. Juli mit Sonderkonditionen und Zugaben honoriert. Handelspartner werden zudem mit einem Werbepaket beim Abverkauf unterstützt.

Nachgefragt …

... bei David Wischmann, Leiter Marketing Office, Papier Union

Die Papier Union macht mehr als die Hälfte ihres Officeumsatzes mit dem Fachhandel. Wie sorgen Sie für die nötige Unterstützung der Händler?

David Wischmann, Leiter Marketing Office: „Die Zertifizierung der Rohstoffkette bei Büropapieren wird zum Standard.“
David Wischmann, Leiter Marketing Office: „Die Zertifizierung der Rohstoffkette bei Büropapieren wird zum Standard.“

Um dessen Beratungsleistung und besondere regionale Nähe zum Kunden zu fördern, haben wir vor zwei Jahren das Stützpunkthändlerkonzept „Inapa Tecno Paper Pro“, ITPP, gestartet. Es bietet ausgesuchten Partnern eine breite Palette individualisierter Verkaufsförderungsmaßnahmen, Giveaways sowie Dienstleistungen und unterstützt sie bei der Argumentation und beim Abverkauf der Produkte. Ein Bonusprogramm bietet zusätzliche wirtschaftliche Anreize. Dafür erwarten wir von unseren Partnern ein besonderes Engagement für die Marke und eine konsequente Zielverfolgung auf der Basis gemeinsamer Businesspläne, die wir jährlich mit ihm abstimmen. Der Erfolg gibt uns Recht – mit den ITPP-Händlern wachsen wir überdurchschnittlich. Selbstverständlich unterstützen wir aber auch unsere anderen Fachhandelspartner in Form von Promotions und Verkaufsförderungstools.

Was versprechen Sie sich von dem neuen Verpackungsrelaunch?

Mit dem neuen Design wollen wir den gestiegenen Ansprüchen des Verbrauchers nach umfassender Produktinformation auch zu ökologischen Aspekten noch besser Rechnung tragen. Wir glauben, dass uns das insbesondere mit dem neuen „Inapa Tecno Enviro Performance Indicator“ gelungen ist. Er findet sich auf der Rückseite aller „Tecno“-Verpackungen und begnügt sich nicht mit einer Aufreihung technischer Zahlenwerte, sondern nimmt eine Bewertung des Papiers unter den Gesichtspunkten Rohstoffherkunft sowie produktionsbedingte CO2-Emissionen, Gewässer- und Abfallbelastungen vor. Balkengrafiken mit Smileys indizieren auf den ersten Blick die Ökoperformance. Ergänzend findet der Verbraucher Hinweise zur technischen Performance und zu den Anwendungsmöglichkeiten des betreffenden Papiers.

Welche Entwicklung im Papiermarkt erwarten Sie in Zukunft?

Ich bin überzeugt, dass ökologische Aspekte bei der Einkaufentscheidung eine immer wichtigere Rolle spielen werden. Wir verstehen dies als eine zusätzliche Chance für einen qualifizierteren Papierverkauf. Die weitere Reduzierung des Büropapierverbrauchs durch einen gezielteren Einsatz und durch eine zunehmende elektronische Kommunikation werden in den nächsten zehn Jahren zwar noch nicht zum papierlosen Büro, aber doch zu einem mengenmäßig rückläufigen Markt mit spezifischeren Produktanforderungen führen. Die Forderung nach weiter verbesserten Umweltbilanzen und mehr Transparenz auch bei Papierprodukten und -dienstleistungen wird die Zertifizierung der Rohstoffkette, ob nun nach FSC- oder PEFC-System, zum Standard machen. Neue Recyclingpapiere, nicht unbedingt nur mit „Blauem Engel“, werden überproportional zulegen.

Auch Papiere mit niedrigeren Flächengewichten werden sich nicht zuletzt wegen der ökologischen Vorteile (weniger Rohstoffe, weniger Abfall, geringere Umweltbelastung) weitere Marktanteile erobern. Auch die Möglichkeiten des Einsatzes von thermo-mechanischem Zellstoff, der eine gegenüber chemischem Zellstoff vorteilhaftere Ökobilanz ausweist, sind bei Büropapieren noch nicht ausgeschöpft.

www.inapa-tecno.com

www.papierunion.de

Verwandte Themen
Helge Straubinger
Helge Straubinger in der Geschäftsführung der Papier Union weiter
Gehen sich in in der Schweiz und Frankreich aus dem Weg: die Papiergroßhändler Papyrus und Inapa (Bild: Papyrus)
Papyrus erwirbt Inapa Schweiz weiter
Papier Union will die höheren Preise seiner Vorlieferanten zum 15. Januar an seine Kunden weitergeben.
Papier Union kündigt Preiserhöhungen an weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Carl Berberich und Papier Union beliefern ihre Kunden in der Region Frankfurt vom  1. August an aus dem Standort Wallau.
Berberich und Papier Union bauen Allianz aus weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter