BusinessPartner PBS

„Standort Deutschland“ bei Kabuco

Die Ende 2006 von den Herstellern Han, Ideal, Maul, Sigel und Veloflex gegründete Arbeitsgemeinschaft legt gemeinsam mit dem Fachhandel ein Bekenntnis zum Standort Deutschland ab. Im Mai erzielte ein Auftritt bei Kabuco beachtliche Resonanz.

Die geballte Schaufenster-Präsenz bei Kabuco in der Münchner Rosenstraße weckte die Neugier der Passanten ...
Die geballte Schaufenster-Präsenz bei Kabuco in der Münchner Rosenstraße weckte die Neugier der Passanten ...

Die geballte Schaufenster-Präsenz bei Kabuco in der Münchner Rosenstraße weckte die Neugier der Passanten ...Mit gemeinsamen Auftritten wie auf der Lernmittel-messe Didacta in Köln, der Händler-Messe im Rahmen der Büroring-Tagung in Fulda, dem Duo-Branchenforum in Berlin und zuletzt auf der Soennecken-Expo in Köln hat die „Standort Deutschland“-Initiative bereits eine beachtliche Breitenwirkung erzielt. Das Ziel, mit der Initiative die gesamte Wertschöpfungskette mit Industrie, Handel und Verbraucher in ein Boot zu nehmen, ist erreicht. Unterstützt wird dies mit Werbemitteln wie einem speziellen Image-Flyer sowie dem ersten gemeinsamen, 16 Seiten umfassenden Katalog „Top-Angebote fürs Büro“.

Ein wichtiger Punkt ist zudem die direkte Präsenz im Fachhandel. „Der Händler hat mit den Mitgliedern der Initiative mittelständische Industriepartner auf Augenhöhe, und er fördert mit der Zusammenarbeit mit uns aktiv den Standort Deutschland. Damit schafft er seine eigenen zukünftigen Umsätze, und er kann bei seinen Kunden positiv in Erscheinung treten“, erläutert Han-Vertriebschef Klaus von Hübbenet das Konzept. Sofort aufgeschlossen für das Projekt und die entwickelten Maßnahmen und Aktivitäten zeigte man sich bei Kaut-Bullinger in München. „Bereits beim Jahresgespräch fand Herr Rückerl die Idee und die Konzeptbausteine so gut, dass er spontan eine Zusage für die Aktionen erteilte“, so von Hübbenet. Im Mai war es dann soweit: Drei Wochen lang wurde die Standort Deutschland-Initiative mit Postern, Dekomaterial und ausgewählten Sortimenten der beteiligten Hersteller wirkungsvoll in den Ladengeschäften in der Münchner Rosenstraße sowie den Filialen in Mühldorf und Traunreut präsentiert. Vor allem der Auftritt in einem der bestfrequentierten Einzelhandelsstandorte Deutschlands in der Münchner City – mit umfangreicher Schau- fenster-Präsenz und gelungenen Präsentationen vom Erdgeschoss bis zu den Abteilungen im Untergeschoss – erregte bei den Kunden großes Interesse.

Investment in die Zukunft„Die Kunden haben sofort verstanden, was wir mit unserer Kampagne ausdrücken wollen“, bestätigt Klaus von Hübbenet die Botschaft. „Der Verbraucher kann mit dem Kauf der Produkte der beteiligten fünf mittelständischen Hersteller selbst dazu beitragen, dass seine Kinder einen Ausbildungsplatz erhalten, dass Arbeitsplätze gehalten und geschaffen werden, dass Steuergelder in Deutschland bleiben und dass in unser Land investiert wird. Mit dem Kauf dieser Artikel investiert jeder in seine eigene Zukunft – und genau das haben die Kunden erkannt.“ Bei Kabuco zeigte man sich beeindruckt von der positiven Kunden-Resonanz – und natürlich auch von den getätigten Abverkäufen. Die Standort Deutschland-Initiative plant nicht zuletzt aufgrund des Erfolges bei Kaut-Bullinger weitere Aktionen im Fachhandel.

... und lenkte ihre Aufmerksamkeit auf die ansprechenden Präsentationen im Ladeninneren – vom Aktionsverkauf
... und lenkte ihre Aufmerksamkeit auf die ansprechenden Präsentationen im Ladeninneren – vom Aktionsverkauf

... und lenkte ihre Aufmerksamkeit auf die ansprechenden Präsentationen im Ladeninneren – vom Aktionsverkaufwww.standortdeutschland.org

Verwandte Themen
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Für die CO2-Emissionen durch Transport und Verpackung der „Kabuco“-Toner leistet der Anbieter Kaut-Bullinger eine Kompensation – und unterstützt damit ein Schutzprojekt in Kenia.
Kaut-Bullinger setzt auf klimaneutrale Toner weiter
Die nächste Phase der Restrukturierung eingeleitet: Kaut-Bullinger-Firmenzentrale in Taufkirchen bei München
Kaut-Bullinger geht nächste Schritte weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter