BusinessPartner PBS

Mehr Spielraum zum Selbergestalten

Der Stempelhersteller Colop bringt den neuen „Printer“ auf den Markt. Mit einem großen Sichtfenster, dessen Imagekärtchen immer wieder verändert werden kann, schafft der Hersteller einen Mehrwert für Händler und Stempelmacher.

Der „Printer“ von Colop ist in acht verschiedenen farblichen Variationen erhältlich.
Der „Printer“ von Colop ist in acht verschiedenen farblichen Variationen erhältlich.

Der neue Selbstfärbestempel, der den Namen „Printer“ seines Vorgängermodells weiterführt, wird in diesem Jahr in der mittlerweile siebenten Generation vorgestellt. Im Jahr 2004 war die „Printer Standard“-Serie auf den Markt gebracht worden und ist seither die mit Abstand erfolgreichste Produktserie des Herstellers aus Wels.

„Bei dem neuen ‚Printer‘ handelt sich um eine konsequente Weiterentwicklung des erfolgreichen Vorgängermodells, in welche die Erfahrungen der letzten Jahre sowie zahlreiche Anregungen von Händlern und Kunden eingeflossen sind“, erklärt Ernst Faber, Geschäftsführer von Colop. Die Herausforderung der Produktentwickler bestand darin, ein ausgereiftes Produkt nochmals besser zu machen. Faber ist überzeugt: „Der Wille, etwas Neues und noch nie Dagewesenes zu schaffen, ist dem unverwechselbaren, zeitgemäßen Design des Produktes förmlich anzusehen.“

Zum Start ist der neue „Printer“ in den drei gängigsten Abdruckgrößen verfügbar.
Zum Start ist der neue „Printer“ in den drei gängigsten Abdruckgrößen verfügbar.

So ist der neue Selbstfärbestempel mit schwarzem oder weißem Rahmen erhältlich – doch die „eigentliche“ Farbe wird dem Produkt erst durch das Einlegen des gewünschten Imagekärtchens verliehen. Mitgeliefert werden beim Stempel mit weißem und schwarzem Rahmen jeweils zwei beidseitig bedruckte Imagekärtchen, so dass sich insgesamt bis zu acht verschiedene Variationen ergeben. Für den schwarzen Stempel sind Imagekärtchen in Schwarz, Rot, Blau und Grün verfügbar, für die weißen Stempel Imagekärtchen in Schwarz, Rot, Weiß und Gelb. Anfänglich wird der neue Printer in den wichtigsten Größen „20“ (14 x 38 Millimeter), „30“ (18 x 47 Millimeter) und „40“ (23 x 59 Millimeter) erhältlich sein. Das Modell wird künftig in weiteren Größen geliefert, kündigt Colop an.

Beispiel für eine Individualisierung des Stempels für den privaten Anwender
Beispiel für eine Individualisierung des Stempels für den privaten Anwender

Vielfältige Möglichkeiten der Personalisierung

Das eigentliche „Highlight“ der neuen Serie stellt die Möglichkeit der Gestaltung des XXL-Imagefensters dar. „Es war der Stempelhersteller Colop, der das Konzept der Personalisierung von Stempelprodukten mittels Imagekärtchen bereits vor zehn Jahren präsentiert hat“, erinnert sich Ernst Faber. Mit dem neuen „Printer“ gehe Colop nun den nächsten Schritt in diese Richtung. Der neue Stempel biete nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Individualisierung: Ob Fotos, QR-Codes, Firmenlogos, Cartoons oder Typografien – das Imagefenster öffnet dem Nutzer große Gestaltungsspielräume. Für die Gestaltung eines individuellen Imagekärtchens hat Colop passende Software-Tools für den B2B-Bereich und den Endverwender entwickelt, die es ermöglichen, das XXL-Imagekärtchen sowohl vorne als auch hinten zu gestalten.

Internationale Produkteinführung

Die Vorbereitungen für die weltweite Produkteinführung des neuen „Printer“ laufen nach Firmeninfo auf Hochtouren – ab Spätsommer wird der Stempel auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein. Geschäftsführer Faber ist vom neuen Produkt überzeugt, man werde die Erfolgsgeschichte des Bestsellers damit fortsetzen: „Das neue Produkt bestätigt abermals Colops Status als innovativer Hersteller von Selbstfärbestempeln. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung vor mehr als dreißig Jahren der Produktinnovation im Bereich moderner Markiergeräte, insbesondere Stempel, verschrieben.“

Beispiele für die Nutzung des Sichtfensters für private und gewerbliche Kunden
Beispiele für die Nutzung des Sichtfensters für private und gewerbliche Kunden

Features

 

große farbliche Vielfalt beim neuen „Printer“-Sortiment

Individualisierung auf einfache Weise möglich

zunächst drei Abdruckgrößen verfügbar

 

www.colop.de

Verwandte Themen
Die neue Webseite von Colop ist „full responsive“ und wird auf allen Endgeräten optimiert dargestellt.
Colop präsentiert sich mit neuer Webseite weiter
Colop-Geschäftsführer Ernst Faber
Stempel-Hersteller Colop zielt nach Asien weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Stempelsortiment von Cewe-Print (Bild: Cewe-Print)
Cewe-Print baut PBS-Sortiment aus weiter