BusinessPartner PBS

Mit „Style“ den „Workflow“ pushen

Ruhig geworden war es in letzter Zeit um das Mertinger Familienunternehmen Sigel. Jetzt starten die Nordschwaben mit einem ganzheitlichen und neuen Ansatz in der Sortiments- und Vertriebsstrategie voll durch.

Der Katalog spiegelt den neuen hochwertigen Anspruch der Marke Sigel wider.
Der Katalog spiegelt den neuen hochwertigen Anspruch der Marke Sigel wider.

Der Katalog spiegelt den neuen hochwertigen Anspruch der Marke Sigel wider.„Business with all senses“ lautet der Slogan des Unternehmens nach der strategischen Neuausrichtung. Nachhaltiges und profitables Wachstum bestimme den Kurs, erklärte Joachim Roth, Chef der Sigel-Holding, auf einer Presseveranstaltung Ende September. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden im Laufe der vergangenen Monate die Sortiments- und Vertriebsstrategie sowie die Markenpositionierung überarbeitet und ein neuer visueller Auftritt kreiert. Sigel hat für die Ausarbeitung der neuen Sortimentsstrategie die Bedürfnisse der Verbraucher intensiv analysiert und neue Trends beobachtet, so die Aussage. In Konsequenz dieser Erkenntnisse wurden nicht nur neue Produkte, sondern auch eine völlig neue, zweite Produktkategorie geschaffen: Mit „Style“ bietet Sigel künftig stilvolle Business-Lifestyle-Produkte und Accessoires. Die Zielgruppe dafür ist fest umrissen: „Menschen, die hoch- wertige, innovative und stilvolle Business-Lösungen bevorzugen, die designorientiert und stilbewusst sind und Wert auf Individualität legen.“

Neben der neuen Kategorie „Style“ setzt Sigel weiterhin auf das bestehende Sortiment aus klassischen Büroprodukten. Dieses wurde neu strukturiert und trägt nun den Kategorienamen „Workflow“ – professionelle Produkte für effizientes, modernes Arbeiten, wie zum Beispiel Druckmedien, Formulare und Haftmarker.

Die Produkte der Serien „eye:style“ und „black & white“ sollen die designorientierten „Lifestyle Promoter“ und aufstiegsorientierten Menschen ansprechen.
Die Produkte der Serien „eye:style“ und „black & white“ sollen die designorientierten „Lifestyle Promoter“ und aufstiegsorientierten Menschen ansprechen.

Die Produkte der Serien „eye:style“ und „black & white“ sollen die designorientierten „Lifestyle Promoter“ und aufstiegsorientierten Menschen ansprechen.Die Markenpositionierung hat einen sinnlichen und emotional orientierten Anspruch. Damit könne sich auch der Fachhandel entsprechend vom Wettbewerb abgrenzen, verspricht Werner Bögl, Geschäftsführer der Sigel GmbH. Wer künftig mit der Marke Sigel in Berührung kommt, soll spüren, dass es nicht um trockene Büroprodukte, sondern um innovatives Design und damit die Klassiker von morgen geht, fürs Office, für unterwegs oder zu Hause. Der neue Claim fasst die ganze Kraft der Sigel-Lösungen zusammen. „Business with all senses“ betont, dass Sigel seine Lösungen mit Sinn für Formen und Funktionen entwickelt.

Deutlich sichtbar wird die Neuausrichtung von Sigel am visuellen Auftritt des Unternehmens, der mit Farbcodes arbeitet. Das bereits bekannte Sigel-Logo wurde weiterentwickelt und kennzeichnet nun den jeweiligen Bereich in unterschiedlich farbigem, quadratischem Schutzraum: In Weiß geschrieben steht es für die Dachmarke, in Grün für die Produktkategorie „Workflow“ und in Silber für die Premium-Produktkategorie „Style“.

Neue Vertriebsstrategie stärkt Fachhandel Im Vertrieb will Sigel in Zukunft noch mehr auf den Fachhandel setzen. „Mit unserer Neuausrichtung können wir Produkte liefern, die den Fachhändlern selbst in einem schwierigen Markt eine bessere Wertschöpfung ermöglichen“, so Joachim Roth. Auch internationale Wachstumspotenziale, vor allem in Europa, will Sigel in Zukunft nutzen und wird deshalb verstärkt in die Vertriebskraft investieren.

Joachim Roth, Geschäftsführer von Sigel Holding und Sigel GmbH, und Sigel-GmbHGeschäftsführer Werner Bögl (r.) stellen die neuen Produkte vor.
Joachim Roth, Geschäftsführer von Sigel Holding und Sigel GmbH, und Sigel-GmbHGeschäftsführer Werner Bögl (r.) stellen die neuen Produkte vor.

Joachim Roth, Geschäftsführer von Sigel Holding und Sigel GmbH, und Sigel-GmbHGeschäftsführer Werner Bögl (r.) stellen die neuen Produkte vor.Aktuell werden die ersten neuen Produktlinien im Fachhandel eingeführt und der Abverkauf durch Displays unterstützt. Werner Bögl ergänzt, dass der Fachhandel verstärkt von der E-Business-Kompetenz des Unternehmens profitieren soll, unter anderem durch neue Partnershops. „In der Markenkommunikation wird Sigel seinen Premium-Anspruch betonen und in den nächsten Jahren in Marketingkampagnen investieren, die speziell auf die ,Style‘-Zielgruppe zugeschnitten sind“, erläutert Bögl weiter. „Der neue ,Style‘-Katalog gibt schon jetzt einen Überblick über die stilvollen Produkt-Innovationen. Die neue Markenstrategie von Sigel wird crossmedial kommuniziert. Auch im Internet wird Sigel weiterhin neue Maßstäbe setzen.“ Die Sigel Geschäftsführung ist sicher, den Erfolg des Unternehmens in der Zukunft weiter fortsetzen zu können – mit zwei starken Produktkategorien, mit der Neupositionierung und nicht zuletzt mit viel Sinn für Stil und Wirtschaftlichkeit.

www.sigel.de

Verwandte Themen
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Holger Ellerbrock
Holger Ellerbrock leitet Sigel-Marketing weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Orgatec: Sigel zeigt Style fürs Office weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter