BusinessPartner PBS

Schreibgerätewerk ausgezeichnet

Schneider Schreibgeräte in Tennenbronn zählt zu den führenden deutschen Herstellern von Handschreibgeräten für den gewerblichen, schulischen und privaten Bedarf. Das Werk Wernigerode wurde kürzlich als „Unternehmen des Monats” ausgezeichnet.

Das Schneider-Werk in Wernigerode ist spezialisiert auf Schreibgeräte mit Reglertechnik und freistehender Tinte.
Das Schneider-Werk in Wernigerode ist spezialisiert auf Schreibgeräte mit Reglertechnik und freistehender Tinte.

Das Schneider-Werk in Wernigerode ist spezialisiert auf Schreibgeräte mit Reglertechnik und freistehender Tinte.Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff ehrte am 26. Juni 2007 Schneider Wernigerode als „Unternehmen des Monats Juni 2007“. „Schneider in Wernigerode – das bedeutet nicht nur Jahr für Jahr neue Umsatzrekorde. Das bedeutet auch 110 Mitarbeiter, über 25 Millionen Euro Investitionen und ein Sortiment, das mit Auszeichnungen geradezu überhäuft wird“, lobte Haseloff die 16-jährige Entwicklung des Unternehmens.

 „Die gute Schneider-Mine“ 

Verleihung der Urkunde „Unternehmen des Monats”: (v.l.) Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff, Firmeninhaber Roland Schneider und Wernigerode-Betriebsleiter Peter Witteweg
Verleihung der Urkunde „Unternehmen des Monats”: (v.l.) Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff, Firmeninhaber Roland Schneider und Wernigerode-Betriebsleiter Peter Witteweg

Verleihung der Urkunde „Unternehmen des Monats”: (v.l.) Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff, Firmeninhaber Roland Schneider und Wernigerode-Betriebsleiter Peter WittewegMit Schneider Schreibgeräte wird in Wernigerode eine Erfolgsgeschichte fortgeschrieben, die früher in der DDR für jeden Schulanfänger mit dem Namen „Heiko“ verbunden war. Die VEW Füllhalterfabrik Heiko war der wichtigste Füllhalterhersteller in der DDR. 1991 übernahm Schneider Schreibgeräte mit Hauptsitz in Tennenbronn/Schwarzwald das Unternehmen und ergänzte mit Füllern und Tintenrollern das qualitativ hochwertige Schreibgeräte-Sortiment. Schneider Schreibgeräte Tennenbronn erlangte bereits vor rund 50 Jahren „mit der guten Schneider-Mine“ große Bekanntheit. Heute ist Schneider eine international führende Schreibgeräte-Marke. Die Kugelschreiber, Textmarker, Minen, Marker, Fineliner, Füller und Tintenroller erfüllen hohe Ansprüche an Schreibkomfort, Qualität, Design und Langlebigkeit in gewerblichen und privaten Bereichen.

Kurz nach der Übernahme bezog das Unternehmen in Wernigerode einen Neubau mit 5000 Quadratmetern. 2001 wurde die Unternehmensfläche an diesem Standort um 2000 Quadratmeter erweitert. Die Mitarbeiterzahl hat sich seit 1991 fast verdoppelt. In beiden Produktionsstandorten, Tennenbronn und Wernigerode, wird nicht nur produziert, sondern auch geforscht und entwickelt. „Damit praktiziert Schneider, was in Sachsen-Anhalt längst noch nicht die Norm ist“, kommentiert Minister Haseloff.

Der „Schreiblernfüller, der mitwächst“Das derzeitige Spitzenprodukt in Wernigerode ist „Base Kid”, der „Schreiblernfüller, der mitwächst“, mit kurzem Schaft für die kleine Kinderhand und großem Schaft für die größere Kinderhand. Vier Auszeichnungen hat dieser Füller schon erhalten, und für 2007 ist er bereits für den Deutschen Designpreis nominiert.

Qualität, verspricht Firmeninhaber Roland Schneider, ist immer auch Umweltqualität. So ist Schneider – eigenen Angaben zufolge als einziger Hersteller der Branche – schon seit zehn Jahren nach dem weltweit anspruchsvollsten Umwelt-Management-System gemäß EG-ÖKO-Audit-Verordnung EMAS zertifiziert. Energieeffizienz und die Reduzierung von Emissionen und Abfällen in der Produktion und die Langlebigkeit der Schreibgeräte drücken diesen Anspruch aus. Alle Produkte und Verpackungen werden beispielsweise aus umweltneutralen und hochreinen Kunststoffen hergestellt, und viele der Produktlinien bestehen aus Schreibgeräten, die einfach und sauber nachfüllbar sind.

www.schneiderpen.de

Verwandte Themen
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Schreibgeräte auf der PSI in diesem Jahr
Viele PBS-Hersteller auf der PSI weiter
Schneider Novus vertreibt A.T. Cross weiter
Den neuen „Leitz Icon“-Etikettendrucker kann man konventionell bedienen – oder per Smartphone.
Etikettendruck für das mobile Zeitalter weiter