BusinessPartner PBS

Grundlagenarbeit in Sachen Datenschutz

Der Aktenvernichter-Hersteller HSM setzt auf eine intensive Beratung und Schulung der Handelspartner. Seit 2007 bietet er in der HSM-Academy auch spezielle Datenschutzseminare für Endanwender und Entscheider an.

Wenn vertrauliche Daten und Dokumente in die Hände Dritter gelangen, entstehen schnell Schäden in Millionenhöhe. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der im badischen Salem ansässige Aktenvernichter-Hersteller HSM schon seit Jahren spezielle und rege genutzte Schulungen für die Handelspartner. Im vergangenen Jahr wurde im Rahmen der Academy das erste Datenschutzseminar für Endanwender und Einkaufsverantwortliche in Verwaltungen und Büros organisiert. Und dies mit einem so positiven Feedback, dass man sich im Unternehmen rasch für eine Fortsetzung entschieden hatte. Die Inhalte dieser eintägigen Schulungen sind neben der Besichtigung der HSM-Produktionsstätten in Salem und Frickingen ausführliche Informationen zum Datenschutzgesetz sowie unter anderem auch zur datenschutzgerechten Löschung und Vernichtung von Datenträgern.

Gefragte Gesprächspartner (von links): Datenschutz-Fachberater Wolfgang Friedel und HSM-Gebietsverkaufsleiter Gerold Bommer
Gefragte Gesprächspartner (von links): Datenschutz-Fachberater Wolfgang Friedel und HSM-Gebietsverkaufsleiter Gerold Bommer

Gefragte Gesprächspartner (von links): Datenschutz-Fachberater Wolfgang Friedel und HSM-Gebietsverkaufsleiter Gerold BommerDie Informationen werden übergreifend und weitgehend produktneutral vermittelt, so dass die Seminare verstärkt auch von Organisationsleitern und Datenschutzbeauftragten genutzt werden. Dem Handelspartner, der die Schulungen seinen Kunden kostenlos anbieten kann, werden so nachhaltige Profilierungsmöglichkeiten geboten.

Mit Engagement dabei (von links): die einladenden Händler Joachim Bucher von Bucher Büroeinrichtung und Andreas Ester von ppm-Stuttgart
Mit Engagement dabei (von links): die einladenden Händler Joachim Bucher von Bucher Büroeinrichtung und Andreas Ester von ppm-Stuttgart

Hoher Praxisbezug mit Fachberatung Mit Engagement dabei (von links): die einladenden Händler Joachim Bucher von Bucher Büroeinrichtung und Andreas Ester von ppm-StuttgartEnde September wurde das zweite Datenschutzseminar für Endkunden veranstaltet. Mit an Bord waren die beiden Fachhandelsunternehmen Bucher Büroeinrichtungen mit Sitz in Fellbach und die auf moderne Bürotechnik-Lösungen spezialisierte ppm-Stuttgart, die in enger Zusammenarbeit mit HSM interessierte Endkunden-Vertreter von der öffentlichen Verwaltung wie der Stadt Stuttgart über einen Schulleiter bis zu Einkaufsentscheidern in privaten Produktions- und Beratungsunternehmen zum Tagesseminar nach Frickingen eingeladen hatten. Der überwiegende Teil der Teilnehmer, darunter auch Bucher-Inhaber Joachim Bucher und ppm-Geschäftsführer Andreas Ester, nutzte die Möglichkeit der Anreise am Vorabend und der angebotenen Besichtigung des bekannten Salemer Schlosses mit anschließender Weinprobe mit ausgesuchten Weinen aus den Fässern des Markgrafen von Baden.

Interessante Einblicke: Rudolf Meister hatte beim Betriebsrundgang zahlreiche Fragen zu beantworten.
Interessante Einblicke: Rudolf Meister hatte beim Betriebsrundgang zahlreiche Fragen zu beantworten.

Interessante Einblicke: Rudolf Meister hatte beim Betriebsrundgang zahlreiche Fragen zu beantworten.Der eigentliche, von HSM-Datenschutzspezialist Rudolf Meister und Gebietsverkaufsleiter Gerold Bommer organisierte Seminartag verlief ebenso abwechslungsreich wie informativ. Beeindruckt waren die Teilnehmer zunächst bei der Besichtigung der beiden Fertigungsstandorte in Salem und Frickingen von der ausgesprochenen Qualitäts- und Serviceausrichtung des Herstellers. In der anschließenden Datenschutzschulung hielt Rudolf Meister einen knapp zweistündigen Vortrag mit umfangreichem Frage- und Antwortteil und ausgesuchten Praxisbeispielen vom sorglosen Umgang mit Daten und den daraus entstandenen Folgen im Bereich Industrie- und Wirtschaftsspionage; er informierte über die Gesetzgebung in Deutschland, die angebotenen Technologien von Aktenvernichtern und die verschiedenen Sicherheitsstufen ebenso wie über die besonderen HSM-Service- und Betreuungsleistungen nach dem Kauf bis hin zum kostenlosen Geräte-Austausch bei Bedarf. Gefragter Gesprächspartner war zudem Wolfgang Friedel, externer und freiberuflicher Fachberater für Datenschutz und Datensicherheit, der aus seinem umfangreichen Erfahrungsschatz wertvolle Anregungen vermitteln konnte. Viel Input kam im direkten Austausch im von Gerold Bommer gehaltenen Workshop zudem von den Teilnehmern sowie den beiden Fachhändlern selbst. Zum Schluss gab es für die Teilnehmer noch ein Zertifikat.

Großes Interesse amThema Datenschutz: die Teilnehmer der HSM-Endkunden-Academy
Großes Interesse amThema Datenschutz: die Teilnehmer der HSM-Endkunden-Academy

Großes Interesse amThema Datenschutz: die Teilnehmer der HSM-Endkunden-AcademyDie Datenschutzschulung für Endkunden im Rahmen der HSM-Academy hat sich zu einem echten Mehrwertfaktor für alle Beteiligten entwickelt: Die Teilnehmer werden für das Thema Datensicherheit sensibilisiert und erhalten einen umfassenden Überblick über Lösungsmöglichkeiten, die beteiligten Händler können sich bei ihren Kunden als kompetente Partner profilieren, und HSM selbst erhält wichtige Informationen direkt und ungefiltert von der Endkundenseite.

www.hsm.eu

Verwandte Themen
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
HSM informiert Fachhändler in puncto Datenschutz weiter
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Informativ: Zwölf Mitarbeiter des Bürodienstleisters Streit zu Besuch bei HSM
Fachhändler Streit zu Besuch bei HSM weiter
Jetzt auch bei Despec im Programm: die Aktenvernichter von HSM (Bild: HSM-Messestand auf der Paperworld)
Despec nimmt HSM-Aktenvernichter ins Programm weiter
Thorben Buck, Bürotechnik-Gebietsverkaufsleiter bei HSM
Thorben Buck verstärkt HSM weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter