BusinessPartner PBS

Das Office-System von übermorgen

König + Neurath, einer der größten europäischen Hersteller von Büromöbelsystemen, präsentiert auf der Orgatec ein als „Experiment Zukunft“ charakterisiertes ganzheitliches Officesystem von übermorgen – den sogenannten „360°-Arbeitsplatz“.

Studie des „360°-Arbeitsplatzes“: König + Neurath stellt das mit dem Lichtspezialisten Zumtobel und dem Designer Hans-Ulrich Bitsch entwickelte Konzept auf der Orgatec in Köln vor.
Studie des „360°-Arbeitsplatzes“: König + Neurath stellt das mit dem Lichtspezialisten Zumtobel und dem Designer Hans-Ulrich Bitsch entwickelte Konzept auf der Orgatec in Köln vor.

Studie des „360°-Arbeitsplatzes“: König + Neurath stellt das mit dem Lichtspezialisten Zumtobel und dem Designer Hans-Ulrich Bitsch entwickelte Konzept auf der Orgatec in Köln vor.Die Konzeptstudie wurde in Kooperation mit dem Lichtspezialisten Zumtobel sowie dem Designer und Architekten Hans-Ulrich Bitsch entwickelt. „Der visionäre Ansatz leitet sich aus dem ganzheitlichen Verständnis des K+N City-Konzeptes ab und vereint in einer modularen Hardware mit zentralem Glasdisplay nicht nur die relevanten Merkmale eines integrierten Arbeitsplatzes wie Ergonomie und Kommunikation, sondern auch leistungskritische Standortfaktoren wie Licht und Akustik“, erklärt Hans-Ulrich Bitsch. Dank integrierter RFID-Technik erkennt das System seinen Benutzer und versorgt ihn – und nur ihn – mit allen relevanten Informationen, Daten und Arbeitsgeräten. Telefon, PC und Webcam sind nahtlos integriert und treten nur in Aktion, wenn sie gebraucht werden. Ebenso die Monitore: Ausgeschaltet sind sie unsichtbarer Bestandteil des Glasdisplays, erst bei tatsächlichem Betrieb werden die Bildschirme sichtbar und ermöglichen angenehmes Arbeiten – ob im Sitzen oder im Stehen. Der Einsatz von Licht soll sich leistungssteigernd auswirken. Zum Einsatz kommt modernste LED-Technik, die eine Anlehnung der Farbdynamik an den Verlauf des Tageslichts sowie unterschiedliche Lichtmodi für verschiedene Tätigkeiten wie Lesen, Bildschirmarbeit, Besprechung oder Entspannung bietet. Die verstellbaren Deckensegel dienen zum einen als Reflexionsfläche für die indirekte Grundbeleuchtung. Zum anderen verfügen sie über eine schallreduzierende Doppelmembran, um die Umgebungsgeräusche, einen der Hauptstörfaktoren im Büro, zu dämpfen.

www.koenigneurath.de

Verwandte Themen
„CablePort Desk2“ von Kindermann
Auch Kindermann nutzt die Orgatec 2016 weiter
Termin mit prominenten Referenten: Zu ihrer Hausmesse hat die König-Gruppe ein attraktives Programm geschnürt.
König-Gruppe lädt zur Hausmesse weiter
Mit knapp 100 Teilnehmern war der Quality Office Consultant Tag 2016 gut besucht.
„Zukünftig permanent im Lernprozess sein“ weiter
König + Neurath-Firmensitz in Karben bei Frankfurt: Unternehmen auf Wachstumskurs
König + Neurath wächst beachtlich weiter
Im Vorstand bei König + Neurath gestartet: Dirk Fischer
Dirk Fischer im Vorstand bei König + Neurath weiter
Einen weiteren Designpreis gewonnen: das Stellwandsystem „Inside.50“
König + Neurath erhält weitere Design-Auszeichnung weiter