BusinessPartner PBS
Die Arbeitswelten von morgen werden vom 21. bis 25. Oktober in Köln vorgestellt.
Die Arbeitswelten von morgen werden vom 21. bis 25. Oktober in Köln vorgestellt.

Konzepte für den Arbeits- und Lebensraum Büro

Vom 21. bis 25. Oktober präsentiert sich die Orgatec in Köln einmal mehr als führende Messe rund um moderne Arbeitswelten. Sie bietet einen Überblick über den nahezu vollständig vertretenen Weltmarkt für Einrichtung, Licht, Boden, Akustik und Medientechnik im Büro- und Objektbereich.

Zentrale Diskussionsbühne rund um aktuelle Themen der modernen Büroarbeitswelt ist das Orgatec-Trendforum in Halle 6. An allen fünf Messetagen diskutieren hier hochkarätige Experten über aktuelle Trends und präsentieren Best-Practice-Beispiele, unter anderem zu Themen wie Demographischer Wandel im Büro, Change Management oder Gamification, welches erstmalig auf der Orgatec behandelt wird.

Neu auf der Orgatec ist die Sonderschau „Innovation of Interior“ in Halle 8. Mit dem Titel „IOI – Smart Office Materials“ ist die Ausstellung ein Anlaufpunkt für Architekten, Planer, Designer und Einrichter, die das „Besondere“ suchen. Die Sonderschau rückt Materialien für die Arbeitswelten von morgen ins Blickfeld. Das Thema Nachhaltigkeit der Produkte steht im Fokus. „Smart Office Materials“ gehen aus biologischen Ressourcen hervor, sind der Gesundheit zuträglich und werden aus Reststoffen anderer Kontexte produziert“, erklärt Dr. Sascha Peters, Inhaber von Haute Innovation – Agentur für Material und Technologie aus Berlin und Organisator der Sonderschau. „Leichtbaulösungen gewinnen für mobiles Arbeiten an Bedeutung, genauso wie multifunktionale Werkstoffe oder Materialien mit einem versteckten Zusatznutzen.“

In Halle 11.2 bieten die beiden Competence Centren „Orgatec Space“ und „Orgatec Mobile“ umfassende Lösungen für beide Bereiche. Unter dem Motto „Spaces 2014 – Connecting people“ bündelt „Orgatec Space“ die Segmente Licht, Boden und Akustik zu einer übergreifenden Leistungsschau zum Thema Raumkonzepte.

Beim zweiten Competence Centre, „Orgatec Mobile“, dreht sich alles um die Themen Mobilität und Technologie in der modernen Arbeitswelt. Der europaweit tätige IT-Dienstleister Materna präsentiert hier Lösungsvorschläge, die mobiles Arbeiten ermöglichen. Dabei beschreibt der Begriff „Mobilität“ nicht nur das Arbeiten außerhalb der klassischen Bürowände, sondern zeigt zudem auch Lösungen für die Flexibilität am eigentlichen Arbeitsplatz. „Orgatec Mobile“ gibt zukunftsweisende Impulse und Antworten auf die wachsende Nachfrage nach flexiblen Arbeitsformen. Im Mittelpunkt stehen dabei passende Produkte und Konzepte, vom Software-Modul über tragbare Endgeräte bis hin zu klassischen Lösungen für das Arbeiten von unterwegs.

Erstmalig können Aussteller der Orgatec das Konzept „Speakers‘ Corner“ nutzen. Die neue Plattform in Halle 11.2 bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich selbst sowie neue Produkte und Dienstleistungen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und Fragen direkt vor Ort zu beantworten. In halbstündigen Expertenreferaten präsentieren Referenten dort zwischen täglich 11 und 15 Uhr aktuelle Trends, Innovationen, und Methoden aus den eigenen Ideenschmieden.

www.orgatec.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
John Fellowes: „Die Kooperation mit Posturite ist ein sehr wichtiger Zug im Hinblick auf unsere Zukunftspläne.“
Fellowes startet Kooperation mit Ergonomie-Spezialisten weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Erfolgreiche Absolventen: das nächste Trainee-Programm Büromöbel-Vertrieb startet im Januar
Soennecken intensiviert Ausbildung der Mitglieder weiter
Bernd Heuvens
Bernd Heuvens wird Geschäftsführer bei Kusch+Co weiter