BusinessPartner PBS

Gutes Design und praktische Details

Das Thema Ergonomie am Arbeitsplatz spielt eine zunehmend wichtige Rolle. Mit Produkten wie etwa den Monitorarmen oder CPU-Halterungen von Dataflex kann der Fachhandel auch in diesem Bereich Kompetenz beweisen.

Seit Juli 2011 präsentiert Dataflex sich und seine Produkte im International Office Order Center (IOOC) am Münchner Flughafen.
Seit Juli 2011 präsentiert Dataflex sich und seine Produkte im International Office Order Center (IOOC) am Münchner Flughafen.

Die platzverschwendenden Computermonitore mit Röhrentechnik sind längst aus den allermeisten Büros verschwunden, trotzdem sind Monitortragarme ein sinnvolles Zusatzgeschäft für den Fachandel geblieben. Ging es in der Vergangenheit vornehmlich darum, für den Mitarbeiter im Büro mehr Platz auf dem Schreibtisch zu schaffen, ist es heute das Thema Ergonomie, dass die Produkte interessant macht. Gute Monitorarme erfüllen sämtliche Arbeitsschutznormen und Richtlinien für Bildschirmarbeitsplätze, schließlich ermöglichen sie es dem Anwender, die Position des Bildschirm exakt auf seine Bedürfnisse hin auszurichten und damit in letzter Konsequenz produktiver zu arbeiten. Gleichzeitig bleibt mehr Platz auf dem Schreibtisch und im Idealfall sorgt ein ausgefeiltes Kabelmanagement-System für einen auch optisch aufgeräumten Arbeitsplatz.

Ein Beispiel für ein solches Monitorarmsystem ist die vielseitig einsetzbare und auf kundenspezifische Anforderungen flexibel anpassbare „ViewLite“-Serie von Dataflex, dessen jüngste Variante unlängst mit dem red dot design award ausgezeichnet wurde. Die Schreibtischmodelle werden serienmäßig mit einer Tischklemme und Durchtisch-Befestigung geliefert. Des weiteren stehen Modelle für die Befestigung an der Wand und in bestehende Möbelschienensysteme zur Verfügung.

Die Monitorarme der „ViewLite“-Serie sind vielseitig einsetzbar und lassen sich auch auf individuelle Kundenbedürfnisse hin anpassen.
Die Monitorarme der „ViewLite“-Serie sind vielseitig einsetzbar und lassen sich auch auf individuelle Kundenbedürfnisse hin anpassen.

Durch die Verwendung hochwertiger Materialien passen die „ViewLite“-Monitorarme auch optisch in jedes moderne Büro. Durch die Material- und Farbwahl passen auch designorientierte Geräte, wie beispielsweise die aktuellen Apple-Produkte, gut zu den Monitorarmen. Aber nicht nur auf das Design und die Funktionen wurden bei der Entwicklung Wert gelegt, auch das Thema Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle: „Durch den Einsatz von recyceltem Aluminium wird der Umwelteinfluss minimiert und ein großer Teil des Materials wird am Ende seines Lebenszyklus erneut recycelt werden“, erklärt Horst Forstbach, Verkaufsleiter Dataflex Deutschland.

Praktische Details runden das Produkt ab: Die Monitorhöhe und den Neigungswinkel kann der Nutzer problemlos selbst verstellen. Um den Arm in der optimalen Position dauerhaft zu arretieren, hat er automatisch das passende Werkzeug zur Hand, denn der benötigte Inbusschlüssel ist unter der Säulenabdeckung sicher verstaut. Zudem ist bei den Monitorarmen das „Quick Release”-System bereits im Produkt integriert. Das System besteht aus zwei Teilen, einer VESA-Fußplatte und einem Kopf, der am Arm befestigt ist. Die meisten Monitore verfügen über eine Standardbefestigung, auf die die VESA-Fußplatte mit den mitgelieferten Schrauben befestigt wird. Zusammen mit dem Bildschirm kann die VESA-Fußplatte anschließend in nur einem Schritt in den Kopf eingehängt und anschließend mit einem Hebel als Ganzes fixiert werden. Besonders dürfte dieses System von den Wartungstechnikern geschätzt werden, die so bei einem Monitordefekt das Ersatzgerät schnell und ohne großen Aufwand austauschen können.

Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen (IGR): Horst Forstbach, Verkaufsleiter Dataflex Deutschland (Mitte) mit Christian Brunner (links) und Peter H. Geissler beim „fresh ergonomics“-Seminar in der Münchner Allianz Arena
Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen (IGR): Horst Forstbach, Verkaufsleiter Dataflex Deutschland (Mitte) mit Christian Brunner (links) und Peter H. Geissler beim „fresh ergonomics“-Seminar in der Münchner Allianz Arena.

Erfreuliches Umsatzplus

Das niederländische Unternehmen Dataflex, mit einer Vertriebsniederlassung in Kaarst auf dem deutschen Markt präsent, hat die Betreuung seiner Fachandelspartner in den vergangenen Monaten deutlich intensiviert. Ein Umsatzplus von rund zwölf Prozent war das erfreuliche Ergebnis. Für die nächsten Monate strebt das Team um Horst Forstbach weiteres Wachstum an: Zum Einen soll in Kürze ein Vertriebsvertrag mit einem großen Broadliner geschlossen werden, zum Anderen nimmt Anfang Juni ein weiterer Vertriebsmitarbeiter seine Arbeit für Dataflex Deutschland auf: Er wird insbesondere die Fachhändler in Baden-Württemberg betreuen. Außerdem gibt es für den Fachhandel in diesem Jahr fünf Kompetenz-Aktionen zur „ViewLite“-Serie oder den aus Recyclingmaterial gefertigten CPU-Halterungen der „Katame“-Reihe: Die Aktionen beinhalten unter anderem ein subventioniertes Produktpaket sowie umfangreiche begleitende Marketingunterlagen. Fortgesetzt wird auch die Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen (IGR) – unter anderem im Rahmen der „fresh ergonomics“-Seminarreihe.

Einen besonderen Stellenwert hat im Herbst die Büroeinrichtungsmesse Orgatec für das Unternehmen. In Köln wird Dataflex mit einem 100 Quadratmeter großen Stand in der Halle 6 vertreten sein: „Hier werden wir gleich zwei Jubiläen begehen“, kündigt Horst Forstbach an. Die Firma Dataflex wurde vor 30 Jahren gegründet, zusätzlich besteht die deutsche Niederlassung seit zehn Jahren. Doch soll nicht nur gefeiert werden: Horst Forstbach verspricht zur Orgatec eine umfassende Produktoffensive.

www.dataflex.de

Verwandte Themen
Mit knapp 100 Teilnehmern war der Quality Office Consultant Tag 2016 gut besucht.
„Zukünftig permanent im Lernprozess sein“ weiter
Auf der Dataflex-Roadshow stehen die ergonomischen Arbeitsplatzprodukte im Mittelpunkt.
Dataflex tourt durch Deutschland weiter
Kreativität – unter anderem in Sachen neuer Raumkonzepte – ist ein zentrales Thema der Orgatec 2016.
„Arbeit neu denken“ ist die Mission weiter
Gut besucht war das 4. Orgatec Symposium Büro. Raum. Trends. in Köln.
Fit für die „Arbeitsteilung mit Algorithmen“ weiter
Ansicht der neu gestalteten Website von Dataflex
Umfassender Relaunch bei Dataflex weiter
Dataflex-Team in Deutschland
Dataflex komplettiert Team für Deutschland weiter